Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Ein-Sichten - lyrische Beobachtungen aus dem Alltag

"Ein-Sichten" von Jens Zurmühlen

Jens Zurmühlen beschreibt in "Ein-Sichten" seine persönliche Sicht auf einige Aspekte des Lebens, so wie es sich ihm aktuell präsentiert.

Die Frage nach dem Sinn des Lebens und den Dingen, die in der Welt geschehen, stellen sich Menschen seit Jahrtausenden. Jeder von uns kennt Momente, in denen wir über diese Dinge nachgrübeln und uns auf unterschiedliche Wege Antworten geben. Manche finden sie in der Religion, andere in der Philosophie, der Wissenschaft oder einer spirituellen Richtung. In "Ein-Sichten" beschreibt Jens Zurmühlen seine persönliche Sicht auf einige Aspekte des Lebens, so wie es sich ihm aktuell präsentiert. Daneben gibt er einen Einblick in seine eigene Empfindungswelt und wählt dabei eine philosophische, zum Teil lyrische Sprache.

Die kurz gewählten Gedanken in "Ein-Sichten" von Jens Zurmühlen sollen die Leser zum Nachdenken über das eigene Leben anregen. Dieses präsentiert sich laut Zurmühlen schön, herausfordernd und spannend zugleich. Ein Lenken unseres Blickes auf die tieferen Ursachen dessen, was ein jeder erlebt, führt zu mehr Verständnis und beantwortet viele Lebensfragen. Zurmühlens lyrische Gedanken spiegeln diese Meinung wieder und sorgen für ein tiefsinniges, nachdenkliches und anregendes Lesevergnügen.

"Ein-Sichten" von Jens Zurmühlen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-8254-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.