Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

"Ein köstliches Lesevergnügen"

Das Buch Liebesmüh im Quadrat von Svea J. Held avanciert zum Bestseller

Schauspielerin und Moderatorin Andrea C. Ortolano über das Buch Liebesmüh im Quadrat von Svea J. Held

Im April 2017 ist das neue Buch der Kasseler Autorin Svea J. Held erschienen. Andrea C. Ortolano konnte die Geschichten vorab lesen und ein wenig "rosa Zuckerguss" darüber gießen, wie sie selbst sagt:

"Was für ein köstliches Lesevergnügen ist Svea J. Held mit ihrem zweiten Buch wieder gelungen! Ich bin begeistert! Frau Held verfügt über eine scharfe Beobachtungsgabe und nimmt den geneigten Leser dadurch mitten ins Geschehen hinein. So vieles ist mir beim Lesen bekannt vorgekommen und ich dachte: ja, in der Situation war ich auch schon. Männer niesen einmal und rufen die Ambulanz an. Oder sie verweigern jede Prostatakontrolle und versetzen uns so früher oder später in die Lage, in der wir durch Verwitwung überlegen müssen: gehe ich das Risiko noch einmal ein? Noch mal von vorn anfangen? Neue Liebe, neues Glück?

Svea J. Held ruft laut "Ja." Das macht Mut! Und ohne Mut läuft gar nichts. Für Männer nichts, für Frauen nichts. Aber mit diesem heiteren Leitfaden, der mich an manchen Stellen laut auflachen ließ, kann ja praktisch nichts mehr schiefgehen. Also, ran an den Speck!

Und glauben Sie mir, ich weiß genau, wovon ich rede. Ich bin frisch verliebt! Herzklopfen, Schmetterlinge im Bauch, Watte im Hirn, ein debiles Grinsen auf den Lippen. Mein finnischer Becher steht definitiv auf Rot. Wie die Liebe!

Ihre Andrea C. Ortolano"


Liebesmüh im Quadrat - Essays über die Mühen, die Liebe zu finden und zu binden - und dabei nie den Mut zu verlieren
Autorin: Svea J. Held | Vorwort: Andrea C. Ortolano
100 Seiten |Print 6,99 € (D)| eBook 4,49 €
ISBN 9-783743-133587

Erhätlich in jedem stationären Buchhandel, Onlinehandel sowie amazon.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.