Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Ein Buch mit Tiefenwirkung - 99 Türen zu Dir

99 Türen zu Dir - Ein Buch das Fragen aufwirft ...

Das ist mal ein ganz anderes Buch: über 200 Seiten aber nur recht wenig Text. Und der eingentliche Text sind lediglich 99 Fragen, die immer auf der linken Seite stehen.

Diese Fragen sind alle in unterschiedlichen Kalligraphien frei gestaltet. Auf den rechten Seiten findet man ein Bild, das mit der Frage nicht mal wirklich was zu tun hat. In den Bilder sind dann ab und an Texte, die weder Antwort sind, noch die Frage näher erklären.

Da fragt man sich doch, ob die 12 EUR für das Buch eine gute Investition sind? - schon wieder eine Frage.

Und dann, auf den zweiten oder dritten Blick fällt mir dann eine Frage in den Blick. Zufällig oder beabsichtig. Jedenfalls regt die Frage dann doch zum Nachdenken an. Das spontan geäusserte JA oder NEIN als Antwort beleibt nicht stehen, es wirkt weiter. Ist es wirklich JA oder NEIN? Und dann ist man auch schon drin, in einem spannenden Prozess, der Bilder aufwirft, Gedankenspiele auslöst, mich anregt über etwas nachzudenken, das ich nie für nachdenkenswert erachtet hatte. Und das ist die eigentliche Kraft hinter diesem Buch.

Man ist ja oft gewohnt, Lebensratgeber zu lesen, die einem Weisheiten vermitteln. Oft wirklich gute Weisheiten. Oder Fragen stellen, die schon psychologisch so ausformuliert sind, dass man sich diesen nicht entziehen kann - aber das legt einen in eine bestimmte Richtung fest.

Nicht so bei diesem Buch. Gerade die unverfälschte Einfachheit der Fragen ist es, dass nichts festgelegt wird. Alles was dann kommt, reift in einem selbst. Alle Bilder und Gedanken sind authentisch und nicht auferlegt. Und so ist es auch mit den Bildern, die wie eine frische Frühlingsbrise anregen, ohne einem irgendetwas aufzwängen zu wollen.

Es ist ein faszinierendes Buch - und es ist unglaublich, wie tief diese Fragen gehen können.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.