Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Eilika - Sopranistin aus Leidenschaft!

"Eilika überzeugt mit ebenso makelloser wie bewundernswerter Stimmführung" W. Jürgens
"Eilika - eine Sopranistin mit großer emotionaler Tiefe." R. Dimmler

"Eilika - eine Sopranistin mit großer emotionaler Tiefe. Spielend bewegt sie sich mit ihrer glockenreinen Stimme in den höchsten Höhen und Tiefen, spielt mit den Lautstärken und ordnet sie den Melodien und den Texten perfekt unter." R. Dimmler

"Eine große Stimme, die die Qualitäten eines verhaltenen weichen dunklen Mezzosoprans ebenso wie urgewaltige mitreißende Sopranarien beherrscht." schreibt bereits 2011 die S.P. über die im norddeutschen Ostfriesland geborene Sopranistin.
In diesem Jahr legte Eilika eine ganze Reihe an Aufnahmen und CDs vor, teils mit Klavierbegleitung, teils mit Orchesterbegleitung.

Die Sopranistin ist vor allem im Konzertfach zu Hause und deckt hier den Bereich von leichter bis dramatischer Koloratur und die lyrischen Partien ab. Sie gastierte neben Konzerten im deutschsprachigen Raum vielfach in Japan sowie dem europäischen Ausland. Seit 2012 entstanden Aufnahmen mit dem Radiosymphonieorchester Minsk, mit Werken von Mozart, Puccini und Szymanowski.
Mit ihrem Repertoire (u. a. Konstanze, Violetta, Gilda, Olympia bis Mimi, Tosca, Butterfly) ist Eilika zwar auch im Opernfach vielseitig einsetzbar, ihre große Leidenschaft jedoch gilt dem Kunstlied und der darin lebenden innigen Verschmelzung von Stimme und Klavier, mit der sie nun seit einiger Zeit zusammen mit dem Dirigenten und Pianisten Bernhard Wünsch in vielen Konzerten das Publikum in ihren Bann zieht.
So erschienen bislang die CDs:
"nel ritratto" - ein Portrait aus Oper, Konzert und Lied
"Winterreise" D 911(F. Schubert)
"Dichterliebe" op. 48 (R. Schumann) / "12 Lieder" op. 17 (K. Szymanowski)
"Mozart - Alleluja" eine CD mit Konzertarien KV 178, 368, 416 und der Motette KV 165 von W. A. Mozart
Diese in 2013 bei rsa classics erschienenen Aufnahmen sind derzeit über den onlineshop amazon.com zu bestellen, ab 2013 dann auch im regulären Handel erhältlich.

"(…) Und es gibt im weiten Feld der Kunstlieder wahrlich wenige, in denen die Liaison zwischen Dichtung und musikalischer Ausdeutung so eng verschmolzen und zugleich so zart gelungen ist. Und Eilika (...) verstand es großartig, als lyrisches Subjekt sowohl das Changieren zwischen leiser Wehmut und Jubel, sowie Poesie und bitteren Groll (…) zu gestalten:. Dazu kamen große Disziplin in der Stimmführung und makelloser, offener, nie angestrengter Ton. Und diese ganze Kunst der Liedgestaltung bündelte die Sopranistin in einen überraschend natürlichen, ungekünstelten Ausdruck und Tonfall. (…)."
(Rems-Zeitung vom September 2012)

 

Leidenschaft Mozart

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.