Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Ehemals Kreiskulturhaus "Peter Edel" öffnet den denkmalgeschützten Großen Saal

 © Kerstin Lassnig/URBOS

Seit 10 Jahren ist das frühere Kulturhaus "Peter Edel" von Berlin-Weißensee geschlossen. Zum "Tag des offenen Denkmals" am 10. September steht nun der denkmalgeschützte Große Saal Besuchern offen.

Das Bezirksamt Pankow von Berlin beabsichtigt, mit dem Kommunalen Bildungswerk e. V. (KBW e. V.) als gemeinnützigen Bildungsträger einen Erbbaurechtsvertrag über das ehemalige Kreiskulturhaus "Peter Edel" in der Berliner Allee 123/125 in 13088 Berlin (Weißensee) abzuschließen. Das Haus soll als Bildungs- und sozio-kulturelles Zentrum entwickelt werden und an seine langjährige Tradition als Kulturzentrum von Weißensee anknüpfen. Viele Berliner, insbesondere Weißenseer Bürgerinnen und Bürger, verknüpfen mit dem Namen Kulturhaus "Peter Edel" viele schöne Erinnerungen.

Das Kommunale Bildungswerk e. V. wird den "Tag des offenen Denkmals" am Samstag, den 10.09.2016 nutzen und in Abstimmung mit der Bezirksstadträtin für Jugend und Facility Management, Frau Christine Keil, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgern Zutritt zum denkmalgeschützten Großen Saal gewähren.

Es besteht die Möglichkeit, sich über die Geschichte und die Zukunft des Standortes zu informieren. Architekten und das Kommunale Bildungswerk e. V. werden Fragen zu Konzepten für die Zukunft des Standortes gern beantworten.

Treffpunkt
• 10.09.2016 zwischen 10:00-18:00
• am Eingang des "Peter Edel"
• Berliner Allee 123, 13088 Berlin
Voranmeldungen sind nicht notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.
Auskünfte zum geplanten Programm erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger auch unter: oeczelik@kbw.de (Frau Özcelik) oder telefonisch unter: 030-293350-0.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.