Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die Wolke - Eine Kriminalgeschichte

"Die Wolke. Ein Text" von Michael Niehaus, Hannah Niehaus

Hannah Niehaus und Michael Niehaus liefern den Lesern mit "Die Wolke" einen Text der etwas anderen Art.

Es wird in diesem neuen kurzen Buch eine Tote gefunden, doch der Tod ist von merkwürdigen Fakten umringt. Da ist zuerst einmal die Tatsache, dass die Tote auf jeden Fall nicht dort, wo sie gefunden wurde, gestorben ist. Sie hat eine Wunde an der Kehle, aber es gibt kein Blut. Auch ihre Hand ist so kalt und starr - der Tod muss also bereits vor einiger Zeit statt gefunden haben. Wie kam die Tote also in den Raum, in dem sie gefunden wurde? Es ist eines klar: es war kein natürlicher Tod. Doch wer hat die Frau ermordet? Wo ist der Tatort und warum musste sie sterben?

Die Kriminalgeschichte "Die Wolke. Ein Text" von Michael Niehaus und Hannah Niehaus besteht ausschließlich aus Worten, die auch auf deutschen Autokennzeichen stehen könnten. Dies bedeutet, dass der Text recht einfaches Vokabular und kurze Worte verwendet, um seine unterhaltsame Geschichte zu erzählen. Das Buch eignet sich aus diesem Grund auch für Leser, die einfache Literatur bevorzugen, aber nicht auf eine interessante Handlung verzichten möchten.

"Die Wolke. Ein Text" von Michael Niehaus und Hannah Niehaus ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-20716-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.