Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die virginische Nymphe – phantastische Literatur als Hommage an H. P. Lovecraft

"Die virginische Nymphe" von Wilfried Bremermann

Wilfried Bremermann entführt in seinem Buch "Die virginische Nymphe" in eine Geschichtenwelt voller Horror und Grauen.

"Die Geschichte, die niederzuschreiben ich im Begriff bin, klingt, selbst für mich, der sie leibhaftig erlebt hat, so unglaublich, dass ich jedem, der sie anzweifelt, mein vollstes Verständnis entgegenbringe. Und doch ist sie wahr, so wahr, wie die Sonne am Himmel scheint und so wahr, wie Gott die Erde erschaffen hat. Und wie er diejenigen erschaffen hat, die mich verfolgen. Wie nur, so frage ich, ja, klage ich an, konnte der Schöpfer in seiner unendlichen Weisheit so grausame, so fremdartige Wesen schaffen wie jene, mit denen ich zu tun bekam und die mir nach dem Leben trachten?"

Vom Autor des "Arkham-Manuskripts"

In der packenden Lektüre "Die virginische Nymphe" stellt Autor Wilfried Bremermann fünf unheimliche Erzählungen vor: Noras Insel, Mordmoor, Die virginische Nymphe, Die Hütte und Die Steine von Haithabu. In diesen Geschichten öffnet er die Pforte zu einer Welt voller Grauen und Horror, welche die Leser sofort in ihren Bann zieht. Der fesselnde Erzählband "Die virginische Nymphe" von Wilfried Bremermann ist eine mitreißende Hommage an H. P. Lovecraft.

"Die virginische Nymphe" von Wilfried Bremermann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-6914-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.