Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die vergessene Zeugin - ein Abenteuer-Roman in Peru

"Die vergessene Zeugin" von Jürgen Binder

Ein Professor steht in Jürgen Binders "Die vergessene Zeugin" vorm Abgrund, doch ein Brief aus Peru führt ihn zum Abenteuer seines Lebens.

Reinhard Graubner ist ein Professor am Trinity College in Dublin und hat bisher einen recht guten Ruf unter seinen Kollegen und Studenten. Was jedoch kaum jemand weiß ist, dass Reinhard auf dem besten Weg ist, dem Alkohol zu verfallen. Damit setzt er auch seine wissenschaftliche Reputation auf's Spiel. Es verändert sich jedoch alles, als ihn ein Brief aus Peru erreicht, dessen Inhalt ihn nach Lima führt. Dort beginnt ein Abenteuer, das er sich in seinen kühnsten Träumen nicht hätte ausmalen können. Und ein uraltes Schriftstück scheint seine allgemein belächelten Theorien zu bestätigen.

Die Leser reisen in "Die vergessene Zeugin" von Jürgen Binder mit dem Protagonisten von Dublin in das faszinierende Land Peru, in dem Mysterien und Abenteuer an der Tagesordnung stehen. Dort verfolgen diese mit Spannung die Reise eines Mannes, der kurz vorm Absturz steht und sich (und seinen Respekt für sich selbst) während eines aufregenden und inspirierenden Abenteuers wiederfindet.

"Die vergessene Zeugin" von Jürgen Binder ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-3152-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.