Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die Geburt von IMOGEN. Das neue Ensemble des International Mahler Orchestra auf Tour

Der wohl ungewöhnlichste Geiger unserer Zeit: Gilles Apap

Solisten aus ganz Europa gehen mit IMOGEN, Gilles Apap (Violine) und Yoel Gamzou (Leitung) auf eine kleine Deutschlandtournee: Frankfurt - Kassel und zwei Mal Berlin!

Das International Mahler Orchestra wurde 2006 von Yoel Gamzou gegründet.

2010 brachte das Orchester Gamzous - mittlerweile im Schott-Verlag veröffentlichte - Rekonstruktion von Gustav Mahlers zehnter Sinfonie zur Uraufführung.

Jetzt hat das Orchester ein neues Spezialensemble gegründet: IMOGEN.
IMOGEN spielt Kammerorchestermusik, Kammermusik - und Arrangements von Björk, David Bowie und Richard Strauss.

Das Ensemble vereint Musiker aus Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Göteborger Symphonikern, dem Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Belgrade Philharmonic Orchestra und anderen.

Die Besonderheit: Die Musiker spielen aus reiner Leidenschaft und Freundschaft. Es geht um Authentizität, um die totale Leidenschaft im Spiel - und um die Nähe zum Publikum.

Mit dabei: Gilles Apap, über den Lord Yehudi Menuhin einst sagte, er sei "der exemplarische Geiger des 21. Jahrhunderts".

Die Leitung hat Yoel Gamzou, dessen Porträt die F.A.Z. mit den Worten "unbeirrbar, radikal, kompromisslos" übertitelte.

Programm

IMOGEN
Gilles Apap (Violine)
Yoel Gamzou (Leitung)

Ein Abenteuer. Mit Musik. In drei Teilen.

Teil I. Eine unvorhersehbare Reise
Ein 45-minütiger Trip mit Werken von Björk, Ravel, Purcell, R. Strauss Ravel und anderen.
(Richard Strauss: Uraufführung des Adagio cantabile E-Dur aus der Klaviersonate op. 5 in der Bearbeitung für Streichorchester)

Teil II. Ein Teil. Ein Stück.
Willliam Walton: Sonate für Streichorchester

Teil III. Carte-Blanche für Gilles Apap
Das Violinkonzert in E-Dur von Johann Sebastian Bach, die "Zigeunerweisen" von Pablo de Sarasate und Irish Music.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.