Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die blauen Pferde – mitreißender Kunstkrimi thematisiert die Diffamierung von Kunst in der Nazizeit

"DIE BLAUEN PFERDE" von Günther Pappert

Günther Pappert zeigt in seinem Roman "DIE BLAUEN PFERDE" einen außergewöhnlichen Krimi über die Verbrechen der Vergangenheit und den Wert der Kunst.

Zwei Jahre nach Hitlers Machtergreifung kommt ein junger amerikanischer Historiker für ein Forschungsjahr in die Hauptstadt des deutschen Reiches, um dort neben seiner wissenschaftlichen Arbeit im Auftrag des Sicherheitsdienstes seines Landes die Verfemung der zeitgenössischen Bildenden Kunst zu beobachten. Gemeinsam mit einer jungen Praktikantin, die vergeblich für die Rettung der Moderne kämpft, findet er in der deutschen Nationalgalerie nicht nur Beweise für eine systematische Vernichtung der "entarteten" Kunst, sondern deckt auch eine großangelegte Verschwörung auf, mit der das Machtgefüge im dritten Reich verschoben werden soll. Die Suche nach den Urhebern bringt die Protagonisten in lebensbedrohliche Situationen, in deren Sog auch Freunde und Unterstützer hineingezogen werden …

Der Roman "Die blauen Pferde" ist eine auf Fakten basierende Fiktion. Rund um das unrühmliche Vorgehen der Nazis gegen die moderne Kunst hat sich vieles so oder ähnlich zugetragen. Bereits 1933 haben die Nazis damit begonnen, das überbordende kulturelle Erbe der Weimarer Republik zu diffamieren und das aktuelle künstlerische Wirken nach ihren Vorstellungen zu beeinflussen. Mit dem Ende der Demokratie wurde auch die Freiheit der Kunst – als ein wesentlicher Bestandteil der Entwicklung einer Gesellschaft – begraben. Bei der dargestellten Interessensgruppe ARCHE handelt es sich natürlich um Fiktion. Mit seinem Roman "Die blauen Pferde" legt Günther Pappert einen ambitionierten Roman zum Thema entartete Kunst vor – und zeigt, was sich in dieser Zeit so oder ähnlich zugetragen haben könnte. Ein fesselnder und nachdenklich machender Kunstkrimi, der uns nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in eine ganz eigene Kunstwelt transportiert.

"DIE BLAUEN PFERDE" von Günther Pappert ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-2844-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.