Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die Babylon-Falle – neuer regionaler Krimi wartet mit einem mörderischen Psychopathen auf

"Die Babylon-Falle" von Wilfried Bremermann

Wilfried Bremermann präsentiert mit seinem aktuellen Buch "Die Babylon-Falle" einen packenden Regionalkrimi aus dem Raum Frankfurt.

Seltsame Dinge geschehen im ostwestfälischen Rahden. Zuerst wird eine Leiche vom Friedhof gestohlen, dann brennt in derselben Nacht das Rathaus nieder. Kurze Zeit später wird der Pfarrer der Gemeinde tot in seinem Garten gefunden, zwischen den Beeten ein Wort in der Erde, das er offenbar mit letzter Kraft geschrieben hat: HASS. Kara Coskun, eine junge Kriminalbeamtin, nimmt die Ermittlungen auf und stellt schnell fest, dass alle Spuren nach Frankfurt führen. Dort gerät sie in einen Strudel von Ereignissen, die sie in die Welt eines wahnsinnigen Mörders führen und sie in tödliche Gefahr bringen...

Der regionale Krimi "Die Babylon-Falle" von Wilfrid Bremermann wartet mit einer pechschwarzen Geschichte auf. Eine Reihe seltsamer Begebenheiten führen auf die Spur eines Psychopathen, der im Raum Frankfurt sein Unwesen treibt und die Romanheldin Kara Coskun auf eine mörderische Spur führt. Ein Mühlenkreis-Krimi, der nicht nur einen gefährlichen Killer, sondern auch die Stadt Frankfurt in Szene setzt.

"Die Babylon-Falle" von Wilfried Bremermann ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-0549-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Buch Krimi Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.