Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Die 7 Top-Kaffee-Songs zum Tag des Kaffees 2016

Das "Coffeetainment Showorchester"

2016 wird in Deutschland zum 11. Mal der "Tag des Kaffees" gefeiert - dieses Mal gemeinsam mit dem "International Coffee Day" am 01. Oktober.
Das "Coffeetainment Showorchester" hat die Musik dazu

DIE 7 TOP-KAFFEE-SONGS - VORGESTELLT VOM "COFFEETAINMENT SHOWORCHESTER"

1) THE COFFEE SONG

Antje Engler, die Gründerin des "Coffeetainment Showorchesters", das mit seinem speziellen "Sound of Coffee" das Publikum bei schon zahlreichen Konzerten, Firmenfeiern und Events begeistert hat, erläutert ihre Top-7-Liste der Kaffee-Songs und beginnt mit einem rasanten Samba, dem "Coffee Song":

"Eine schmissige Big-Band-Nummer, deren Schwung und Tempo einen so richtig mitreißt!
Wer sich dazu einen Kaffee gönnt, sollte folgendes arabische Sprichwort beachten:
"Der Kaffee muss so süß sein wie die Küsse eines Mädchens am ersten Tag, so heiß wie die Nächte in ihren Armen und schwarz wie die Flüche der Mutter, wenn sie es erfährt."

Alexander Engler, der beim "Coffeetainment Showorchester" für die Arrangements verantwortlich zeichnet, führt weiter aus: "Südamerika ist nicht nur das größte Kaffee-Anbaugebiet der Welt, von dort stammen auch die heißesten Rhythmen in Sachen Kaffee!
Der "Coffee Song" belegt mit seinem Samba-Feeling den Spitzenplatz, dicht gefolgt von einem Mambo:"

2) MOLIENDO CAFÉ

Die 20er und 30er Jahre - diese Zeit hat es dem "Coffeetainment Showorchester" besonders angetan. Antje Engler verrät uns einen der Gründe, die ganz besonderen Texte:
"Musik zum Kaffee" - um es modern zu sagen "The Sound of Coffee" ist ein Thema, das mehrere Jahrhunderte Kulturgeschichte umspannt.
Ein besonders liebenswertes Beispiel aus den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts - eine Zeit, in der die Songtexte einfach noch kreativ und geistreich waren - ist der langsame Foxtrott"

3) DU PASST SO GUT ZU MIR WIE ZUCKER ZUM KAFFEE

Das Wiener Café ist heute wie damals Treffpunkt der Intellektuellen und Künstler.
Bekennende Kaffeehausbesucher waren u. a. Beethoven, Mozart, Schnitzler, Kisch, Stefan Zweig, der Maler Gustav Klimt sowie die Politiker Herzl und Trotzki.

Alfred Polgar hat am Beispiel des berühmten Wiener "Café Central" das Verhältnis zwischen dem Wiener Kaffeehaus und seinen "Bewohnern" in folgende Worte gefasst:

Das Café Central liegt unterm wienerischen Breitengrad der Einsamkeit. Seine Bewohner sind größtenteils Leute, deren Menschenfeindlichkeit so heftig ist, wie ihr Verlangen nach Menschen, die allein sein wollen, aber dazu Gesellschaft brauchen.
Die Nummer 4 in der Liste der Top-Kaffee-Songs drückt das musikalisch aus:

4) DER WIENER BRAUCHT SEIN STAMMCAFÉ

"Wovon wird der Kaffee süß, vom Zucker oder vom Umrühren?"
So verblüffend einfach und wirkungsvoll wie dieses jüdische Sprichwort ist der Titel von Hans Blum, den das "Coffeetainment Showorchester" in einem fulminanten Neuarrangement von Prof. Thomas Zoller auf der CD "The Sound of Coffee" eingespielt hat:

5) ZUCKER IM KAFFEE

Kaffee ist ein Kulturgut mit viel Geschichte.
Ein kleines Schlaglicht auf diese interessante Geschichte lassen die Englers aufleuchten:
"1554 öffneten die ersten beiden Kaffeehäuser der Welt ihre Pforten in Konstantinopel, dort wurde auch der Beruf des Geschichtenerzählers, des Meddah, geboren.
Das "grüne Gold", wie der Kaffee im Orient gerne genannt wird, durfte lange Zeit nur in Arabien angebaut werden. An den Grenzen wurde streng kontrolliert, dass kein Strauch, keine keimfähige Bohne das Land verließ. Damit sicherten sich die Araber - zumindest für eine gewisse Zeit - ihr Kaffee-Monopol.

In der Liebe gibt es keine Monopole! Oder sollte es zumindest nicht geben.
Dass das nicht immer einfach ist, erzählt das folgende Stück:"

6) CAFÉ ORIENTAL

Antje Engler beschließt die Top-7-Kaffeesong-Liste:
"Last but not least ein zweites unvergessenes und unvergessliches Beispiel aus den 30er Jahren, humor- und schwungvoll, witzig und spritzig, einfach unnachahmlich:"

7) HERR OBER, 2 MOKKA!

Wer nach dieser Top-7-Liste nicht nur Lust auf einen Kaffee, sondern auch auf die zugehörige Musik bekommen hat:
Den original "Sound of Coffee" mit dem "Coffeetainment Showorchester" kann man für Firmenfeier, Konzert und Event natürlich auch buchen: "Let's Coffeetain You"!

Quelle und Bild:
Engler Entertainment, Coffeetainment GbR

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.