Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der unterbuchte Juniflug - ein poetisches Theaterstück

"Der unterbuchte Juniflug" von Rainer Dattke

Rainer Dattke führt in "Der unterbuchte Juniflug" eine Gruppe unterschiedlicher Menschen zusammen.

Im Juni 1989 wurden friedliche Proteste in Peking auf brutale Weise beendet. Aus Protest stornieren viele Reisende ihre Flüge nach China. Einige Flüge wurden komplett gestrichen, andere flogen fast ohne Passagiere los. In einem dieser Flüge treffen sechs Alleinreisende und eine Gruppe übermütiger Jugendlicher aufeinander. Die Passagiere, die sehr unterschiedlich sind, rücken m Flugzeug zusammen, da sich niemand in der befremdlichen und einmaligen Konstellation wirklich behaglich fühlt. Die verschiedenen Charaktere offenbaren nach und nach ihre eigenen Geschichten und Beweggründe.

Das poetische Theaterstück "Der unterbuchte Juniflug" von Rainer Dattke kommt sowohl als Reisespiel als auch Zeitreise daher. Durch die Protagonisten treffen oberflächlich Coolness auf nüchternes Kalkül, harte politische Realität auf Idealismus und feinsinnige Ansprüche auf reißerischen Aktionismus. Es ergeben sich Überraschungen und Rückschläge, Konflikte und komische Momente, Enge,Verunsicherung, schließlich neue Ansätze und Perspektiven. Das Theaterspiel ist eine Parabel auf das echte Leben und zeigt, dass es auch heute noch lesenswerte Theaterstücke in Deutschland gibt.

"Der unterbuchte Juniflug" von Rainer Dattke ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4113-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.