Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der Narr aus der Rue Lacine – ungewöhnliche Tragikkomödie leuchtet Untergangsszenario aus

"Der Narr aus der Rue Lacine" von T. van Stiv

T. van Stiv dramatisiert in "Der Narr aus der Rue Lacine" ein unterhaltsames und berührendes Stück über den Untergang.

Der mit dem Leben unzufriedene Komödiant Bastian erträgt den Schauspielerberuf bereits als junger Mann nicht mehr, weil ihn seine Übersensibilität erdrückt. Er verlässt das Theater in der französischen Kleinstadt und lebt unweit in der Rue Lacine mit Marta, seiner bald geschiedenen Jugendliebe, die ihn immer noch zu beherrschen und regelrecht zu erdrücken weiß. Sie treffen auf einen Spekulanten, der sich für das Haus der beiden interessiert. Sein Bruder Luc, mit dem Bastian gerne in einer komischen Leichtigkeit spielt, versucht dabei zu vermitteln. Nicht ohne fatale Folgen …

T. van Stiv legt mit "Der Narr aus der Rue Lacine" eine tragisches Theaterstück in neun Bildern vor, das temporeich und unterhaltsam von einem Untergang und verdrängten und wieder ans Licht kommenden Gefühlen erzählt. Van Stivs monologisierte Kömodie leuchtet Beklemmung und Großstadttristesse in unterhaltsamen, ruhigen und nachwirkenden Bildern aus.

"Der Narr aus der Rue Lacine" von T. van Stiv ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-3332-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Bild Buch Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.