Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der Herzensbaum – neue märchenhafte Erzählungen aus der Jetzt-Zeit

"Der Herzensbaum" von Nicole Lellek

Nicole Lellek stellt in ihrem Geschichtband "Der Herzensbaum" Märchen vor, die sich mit aktuellen Themen unserer Zeit beschäftigen.

"Sie ist reinen Herzens und voller Liebe", antwortete der Greis. "Das heilt besser als euer Schulbuchwissen."

In einem fernen Reich erkrankt auf geheimnisvolle Weise ein Baum, der statt Früchte Herzen in seiner Krone trägt. Und so nimmt das Unglück seinen Lauf ... Nicole Lelleks "Der Herzensbaum" ist eine Sammlung von zwölf klassisch erzählten Märchen, die sich auf dem Hintergrund des traditionellen Märchenstoffes mit Themen unserer Zeit beschäftigen. Diese kommen mal heiter, mal nachdenklich daher, drücken aber immer eine klare Botschaft: Am Ende wird immer alles gut.

"Der Herzensbaum" ist ein idealer Schmöker voll mit idealistischen Märchengeschichten mit Tiefgang. Inspiriert wurde Nicole Lellek von Markus Keimels Buch "Wörter haben Seele". Ohne "Wörter haben Seele" gäbe es Nicole Lelleks Buch vielleicht gar nicht: "Sein Buch hat mir Mut gemacht, mich endlich an meine eigene Veröffentlichung zu begeben."

"Der Herzensbaum" von Nicole Lellek ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-4878-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.