Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Der Glanz der Archenmuschel - Anregende Road Novel

"Der Glanz der Archenmuschel" von Konrad Schmid

Menschen sind in Konrad Schmids "Der Glanz der Archenmuschel" auf der Suche nach Antworten, doch können sie diese auf Reisen finden?

Eine junge Frau sucht ihr seelisches Gleichgewicht in Afrika, doch kann der aufgebrachte Kontinent ihr wirklich bei dieser Suche helfen? Ein enttäuschter Mann wird zum Tramper durch Mitteleuropa, doch seine Reise beginnt mit einer Autopanne im Auto einer Frau, die ihn mit merkwürdiger Musik berieselt. Er entdeckt auf seiner Reise zufällig ein Tagebuch, dass ihm die Augen öffnet. Doch eine beschädigte Archenmuschel führt zu keiner Spur, die weiter helfen würde.

Die Leser werden von dem Roman "Der Glanz der Archenmuschel" von Konrad Schmid literarisch auf Trab gehalten. Das Buch liefert Lesevergnügen der besonderen Art. Der Autor wurde im Innviertel (Oberösterreich) geboren. Nach dem Studium an der Universität Salzburg unterrichtete er bis 2012 an einem Linzer Gymnasium. Seine Abenteuerlust führt ihn ins Gebirge, in andere Länder oder an seinen Schreibtisch, wo seine Bücher entstehen. Bei tredition sind bereits seine Kriminalsatire "Pseudo" und der Kriminalroman "Zu schön für die Fische" erschienen.

"Der Glanz der Archenmuschel" von Konrad Schmid ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-9020-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Autor Buch Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.