Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Das Torhaus - Eine mysteriöse Erbschaft mit Folgen

"Das Torhaus" von Helga Dreher

In der Neuauflage ihres Romans "Das Torhaus" erzählt die Autorin Helga Dreher über eine starke Frau, die sich nicht unterkriegen lässt und ihr Leben in die Hand nimmt.

Alma Winter fühlt sich ein wenig einsam und verlassen, als sie an einem verregneten Tag in Weimar aus dem Taxi steigt. Unverhofft hat sie ein altes Torhaus geerbt. Auf den ersten Blick entpuppt sich das alte mit Graffiti besprühte Gebäude als hoffnungsloser Fall. Doch schneller als gedacht findet sich Alma in Weimar zurecht und gewinnt neue Freunde, die sie fest an die Hand nehmen. Im weiteren Handlungsverlauf begegnen der jungen Frau die Liebe und andere Katastrophen. Und auch das Torhaus birgt ein Geheimnis, das Alma zum Handeln zwingt.

Die Autorin ist studierte Germanistin und war jahrelang als Lehrerin und in der Lehrerfortbildung in Thüringen tätig. Eine Erstauflage von "Das Torhaus" erschien bereits 2010. Ihren zweiten Roman "Frauenplan - Denk nicht, du kommst davon" veröffentlichte Dreher 2018. Ihre Romane spielen alle in ihrer Wahlheimat Weimar, wo sie seit 2003 lebt. Die Helden der Geschichten sind bodenständige und starke Frauen, die in schwierigen Situation Einfallsreichtum beweisen, Freundschaften schließen und das Leben mit einer guten Portion Humor selbst in die Hand nehmen.

"Das Torhaus" von Helga Dreher ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-2213-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.