Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Das Leben und den Tod feiern - die Allerheiligenkirche in Kutna-Hora

Beeindruckende Fotos aus der Knochenkapelle Kutna-Hora in Tschechien, im neuen Bildband von Alois Gmeiner

Die Schönheit und Dramatik des Todes in den Fotografien von A. Gmeiner entdecken. Danach wird ein persönlicher Besuch im Beinhaus in Kutna-Hora unumgänglich

Schon auf den ersten Blick ist der Bildband von Alois Gmeiner keins der Fotobücher, das die heile Welt verkörpern soll. Und doch versöhnt es den Menschen mit dem Tod, denn er zeigt, dass selbst der tote Körper niemals seine Schönheit verliert. Auf http://ideenmanufaktur.info/fotokunst.html sollte man die Chance auf eine Bestellung des Buches ergreifen und sich an der Schönheit des Menschen auch nach seinem Tod in vielen melancholischen Momenten erfreuen.

Für den Menschen ist der Gedanke an den Tod immer noch bedrohlich und man möchte ihn lieber verdrängen. Ein Ort wie Kutna-Hora setzt sich auf ganz ungewöhnliche Art und Weise mit dem Tod auseinander und verwandelt 10000 menschliche Knochen in ein beeindruckendes Kunstwerk, dass durch seine Schönheit begeistert. So kann aus dem Tod neues Leben in Form von Kunst entstehen, und wie Jesus durch seine Auferstehung dem Menschen wieder Hoffnung gab, gibt auch das Beinhaus wieder neuen Lebensmut. Dazu verbindet dieses Kunstwerk die Jahrhunderte mit heute, denn Knochen aus vielen Jahrhunderten wurden von 1870 bis 1874 zu Kunst verarbeitet. Auf Bildern kann der Buchfan jetzt erleben, wie aus menschlichen Überresten in die Schönheit der Kunst verwandelt wurden. Dies ist sakrale Kunst, die sich von den anderen Kirchen dieser Welt absetzt und die so beeindruckt, dass man seinen Glauben und das Leben immer wieder hinterfragen wird. Keine vergnügliche Sehenswürdigkeit, sondern ein Ort der durch seine Heiligkeit und durch dieses ungewöhnliche Kunstwerk zu einem einmaligen Erlebnis im Leben werden wird.

Die Schönheit dieses Ortes konnte durch einen Fotokünstler wie Alois Gmeiner festgehalten werden, denn er ist sich der Ungewöhnlichkeit des Ortes bewusst und bietet in seinem Buch den richtigen Rahmen für eine Kirche deren Grundthema der Tod ist. Doch hier wird nicht der Schrecken des Todes gezeigt, sondern die Hoffnung wird geschürt, weil durch den Tod ein wunderbares Kunstwerk in Tschechien entstehen konnte. Auf seiner Internetseite http://ideenmanufaktur.info/fotokunst.html präsentiert der Querdenker der Kunst noch andere Bücher und lässt auch andere Kreative an seinem künstlerischen Wissen teilhaben.

Als Bildband im Taschenbuchformat und als Ebook erhältlich!

Kontakt:
http://www.ideenmanufaktur.info

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.