Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Das Buch der Elfen - eine mittelalterlich angehauchte Fantasy-Geschichte

"Das Buch der Elfen" von

Ein Buch wird in Tom S. Benders "Das Buch der Elfen" zu einem lebenswichtigen Objekt für alle Elfen.

Gwain ahnte nicht, dass das Abenteuer seines Lebens vor der Tür steht, als ein fremder Mann namens Zet in seinem Dorf ankommt. Eine lange Reise voller Gefahren und Abenteuer beginnt. Gwain und Zet lernen dabei viele neue, hilfreiche Freunde kennen. Diese helfen ihnen bei der Suche nach den Seiten eines alten elfischen Buches, denn von diesem Buch hängt das Überleben aller Elfen ab. Das Buch beinhaltet unglaublich wichtiges Wissen, und wenn die Freunde es nicht rechtzeitig finden, werden dunkle Zeiten anbrechen.

Der Roman "Das Buch der Elfen" von Tom S. Bender ist eine klassische Fantasy-Geschichte, die in einer mittelalterlich anmutenden Welt vor sich geht und voller Zwerge, Elfen und anderer fantastischer Kreaturen wimmelt. Den Lesern wird auf den Seiten des Romans eine anregende Mischung aus Action, Liebe und Abenteuer angeboten. Diese perfekte und fantastische Mischung liefert jede Menge Lesefreude und fesselt bis zur letzten Buchseite.

"Das Buch der Elfen" von Tom S. Bender ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-6524-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.