Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Butterbrot und Liebe - eine irrwitzige Liebeskomödie mit unvergesslichen Charakteren

"Butterbrot und Liebe" von Susanne Friedrich

Ein hoffnungsloser Romantiker versucht in Susanne Friedrichs "Butterbrot und Liebe" das Herz einer Skeptikerin zu erobern.

Hannah geht ganz in ihrer Marketingkarriere auf. Als sie den Butterbrot-Gastronom und Frontalduzer Christoph nach einer kurzen Affäre abserviert, glaubt sie noch immer alles unter Kontrolle zu haben. Womit sie nicht gerechnet hat: Christoph glaubt an das große Liebesglück. Doch um Hannahs verschlossenes Herz zu knacken, reichen Träume allein nicht. Kurz entschlossen springen Christoph alle zur Seite: seine resolute Mutter Ulli, sein bester Freund Attila, seine herzensgute Kollegin Ellie und sogar Hannahs Vater Albers, der selbst ein wenig Glück verdient hat …

Der Roman "Butterbrot und Liebe" von Susanne Friedrich ist eine humorvolle und sommerleichte Lektüre, die für sehr viel Lesefreude sorgt, denn die Charaktere wachsen Lesern in Windeseile ans Herz. Susanne Friedrichs unterhaltsames Werk kommt als Liebesroman der ungewöhnlichen Sorte daher, denn in ihrer Geschichte muss ein Romantiker versuchen, eine Frau zur Liebe zu bekehren. Bis ans Ende erleben wir mit Christoph die Höhen und Tiefen seiner Werbung und drücken ihm alle Daumen für ein Happy-End ...

"Butterbrot und Liebe" von Susanne Friedrich ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4188-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.