Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

BLUT WIRD FLIESSEN - ein gnadenlos mörderisches Liebesdrama in der Großstadt

"BLUT WIRD FLIESSEN" von

Eine Reihe mysteriöser Selbsttötungen sorgt in Urs Aebersolds "BLUT WIRD FLIESSEN" für schlaflose Nächte.

Die Hauptkommissarin Nina Brandner und ihr Partner aus dem Morddezernat müssen Erklärungen für eine merkwürdige Reihe von Selbsttötungen finden. Dieser neue Fall sorgt für schlaflose Nächte und entfremdet Nina schnell von ihrem Freund. Es fehlen Beweise, doch das Ermittler-Team hat den Verdacht, dass sie es mit einem bestialischen Serienkiller zu tun haben. Als man auch ihren Partner mit geöffneten Pulsadern findet, wird Ninas schlimmste Vorahnung zur entsetzlichen Gewissheit ...

Der Krimi "BLUT WIRD FLIESSEN" von Urs Aebersold liefert Spannung pur und kommt als anregende Mischung aus Liebesdrama und Thriller daher. Aebersold entführt seine Leser auf eine mitreißende Suche nach dem Serienkiller, die nicht nur den Atem schaudern lässt, sondern einen alarmierenden Einblick in die dunkle Seite der menschlichen Seele wirft. Wer spannende Krimis mit überraschenden Wendungen liebt, erhält von Urs Aebersold teuflisch spannendes Lesefutter.

"BLUT WIRD FLIESSEN" von Urs Aebersold ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-8681-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.