Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Berliner Nikolaiviertel wird mit Außenminister Steinmeier zum Premierenort

Nikolaiviertel

Buchpremieren im Nikolaiviertel. Der Auftakt mit Autor Heinrich August Winkler im Gespräch mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

In der romantischen Shopping- und Erlebnis-Altstadt im Zentrums Berlins, dem Nikolaiviertel, gibt es ein weiteres Highlight: Buchpremieren in der Nikolaikirche. Den Auftakt macht am 26. Februar um 19 Uhr die Buchvorstellung "Geschichte des Westens. Die Zeit der Gegenwart" durch den Verlag C.H. Beck. Autor Heinrich August Winkler ist dazu im Gespräch mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier.

Die Veranstaltung in der Nikolaikirche ist Teil einer Veranstaltungsreihe von insgesamt 6 Buchpremieren im Laufe des Jahres, initiiert vom Nikolaiviertel e.V. in Kooperation mit dem Börsenverein des deutschen Buchhandels Berlin-Brandenburg und unterstützt durch das Stadtmuseum Berlin sowie die WBM Wohnungsbaugesellschaft. Als Erstes Berlin ist das Nikolaiviertel die Wiege des Buches in Berlin, u.a.m. dem in der Nähe gegründeten Nicolai Verlag als einem der ältesten noch existierenden Buchverlage Deutschlands.

"Das Nikolaiviertel ist der perfekte Premierenort. In über 30 Restaurants und Cafés kann man sich vor den Buchpremieren kulinarisch einstimmen, ab April auch mit Sternekoch, oder man bummelt durch die über 40 Ladengeschäfte - viel Handwerkskunst, Galerien, Mode-, Uhren-, Stoff- und Schmuckboutiquen", so die 1. Vorsitzende des Nikolaiviertel e.V. Martina Sprockhoff.

Bereits im vergangenen Jahr feierte das "Berliner Bücherfestival" seine erfolgreiche Premiere im Nikolaiviertel. In diesem Jahr hofft der Verein diese Tradition fortsetzen zu können.

Die Buchpremieren in der Nikolaikirche sollen ein weiterer Baustein im vielfältigen Erlebnisprogramm des Nikolaiviertels sein, zu dem auch die "Nikolai-Festspiele" im Sommer zählen, die in diesem Jahr bereits zum 3. Mal stattfinden werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.berlin-nikolaiviertel.com.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.