Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Berlin feiert Berlin! Open Air: 7. Nikolaifestspiele 24.-25.8.19

"20er Jahre Berlin Open Air" im Rahmen von Berlin feiert Berlin / 7. Nikolaifestspiele 24.-25.8.19

Berlin feiert Berlin! Viele Statisten willkommen im Stil von "Babylon Berlin" beim großen Open Air Ende August

Beim großen "Berlin feiert Berlin"-Open Air, die 7. Nikolaifestspiele 24.-25.8.19 im Zentrum Berlins, sind noch viele Statisten willkommen. Z.B. im Stil von "Babylon Berlin" für das "20er Jahre Berlin Open Air" im Rahmen der Festspiele. Natürlich sind auch unkostümierte Besucher willkommen und Statisten in anderen Kostümen. Es gibt weitere Festspiel-Unterveranstaltungen verschiedener Szenegruppen - von Steampunk über Cosplay bis Dragqueens und Travestie.

Zusagen für "20er Jahre Berlin Open Air" und mehr Informationen unter www.nikolaifestspiele.de

Das große "Berlin feiert Berlin"-Open Air, die Nikolaifestspielen, verwandelt Berlins Zentrum jedes Jahr Ende August für ein Wochenende in eines der größten Kostümszene-Treffen & Markt Deutschlands. Mit Steampunk, Cosplay wie Game of Thrones, Dragqueens und Travestiekunst, 20er Jahre wie Babylon Berlin, Straßentheater "Berlin um 1900", historisch Gewandeten u.v.m. wird am Gründungsort Berlins, im historischen Nikolaiviertel neben dem Roten Rathaus, jährlich die Entstehung Berlins mit einem fantasievollen Straßenfest gefeiert.

Highlights u.a.: Weltpremieren eines neuen Steampunk-Luftschiffs und eines Original-Nachbaus des ersten Berlin E-Autos von 1910.

Willkommen in der wundersamen Welt von Berlinotopia! Mit futuristischen Fahrgeräten und spektakulären Kostümen, Live-Musik und vielen Ständen. Mit Open Air-Theater, Straßenkünstlern, Varieté, Jahrmarkt und Streetfood wie vor 100 Jahren. Berlins einzigartiger Jahrmarkt der Zeit, der Illusionen, Fantasien und Geschichte(n). Taucht ein in die magisch-fiktive Welt Berlins um 1900.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.