Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

Ausstellung Evas Töchter in der Nikolaikirche Rostock

Judith mit Abra

Werke voll Poesie
Ölgemälde der Malerin & Flamencotänzerin Ana Sojor

Klütz der 4. September 2012


Pressemitteilung:
Ausstellung: „Evas Töchter“
Ort: Nikolaikirche Rostock
Zeit 3.9. – 7. Oktober
Finisage 7. Oktober 19.00 Uhr misa flamenca (Flamenco-Gottesdienst)
Ölgemälde von Ana Sojor

Malerei & Tanz

Werke voll Poesie
In der Ausstellung der Nikolaikirche Rostock zeigt die Mecklenburger Künstlerin Ana Sojor 26 Ölbilder und Collagen auf Leinwand und Holz.
Es sind Darstellungen von Frauen aus dem alten Testament sowie eine Reihe neuer Gemälde in Öl-, Mörtel- und Collge-Technik die im April
2013 im Flamencomuseum-Sevilla in Spanien ausgestellt werden. Dort erhält Sie ein Arbeitsstindium, um Portraits alter Flamenco-Tänzerinnen
und Tänzer zu fertigen.
Ana Sojor wurde 1964 in Kiel geboren, wuchs in Paris auf und kam im Alter von 7 Jahren nach Deutschland zurück. Legte hier ihre Abiturprüfung
ab und studierte danach Freie Malerei in Kiel bei Harald Duve und Peter Nagel. Später ging sie für 5 Jahre nach Madrid und Sevilla und erhielt
dort bei bekannten Meister wie Carmen Cortes, Manolete, Belen Maya und Eva la Hierbabuena ihre Flamenco-Tanz Ausbildung. Nach Aufenthalten in
Berlin, Hamburg und den USA arbeitet sie seit über 10 Jahren Jahren jetzt in Klütz, in Mecklenburg in ihrem Atelier und leitet dort eine Mal-
und Flamenco Schule

Die Doppelbegabung der Künstlerin prägt ihre Arbeiten. Zentrale Bildinhalte sind Frauen in unterschiedlichen Situationen, mal geheimnisvoll,
verletzlich mal mutig, stark und nicht zuletzt erotisch. Viele ihrer Arbeiten zeigen die Verbundenheit der Künstlerin mit Spanien; mit den
Menschen und der Kultur. In ihren Bildern glaubt man, die Leidenschaften des Flamencos unmittelbar zu spüren.

“Die Bilder atmen und verströmen Intensivität und Leidenschaft. Manche Bilder atmen Vergangenes und machen es in Form, Farbe und
Gestaltung sehr lebendig und lassen die Vergangenheit wieder zur Gegenwart werden. Ana Sojors Malerei zwingt zum Hinsehen weil man die
dargestellten Menschen spüren kann. Äußerst reiz- und geheimnisvoll wir-ken die Malhintergründe. Sie können damit Menschen berühren.”

Die Malerin und Flamenco-Tänzerin Ana Sojor wird zur Finissage am 7. Oktober um 19.00 Uhr als Flamencotänzerin mit ihren Musikern anwesend
sein. Ana Sojor gehört mit ihren Musikern, Rubin de la Ana (Gesang), Franco Carmine (Gitarre) und Ruben chico (Percussion), zu den wenigen
Künstlern in Europa die die “misa flamenca“ in Kirchen als Gottesdienst gesungen und getanzt aufführen.
So kann man die Künstlerin auch mit ihrer zweiten Passion sehen und erleben.

Johann Volk
Lübecker Str. 3
23948 Klütz
Tel:038825 371266 o. 015159210003
anasojor@anasojor.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.