Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

ABG-Partner unterstützt die Schwerkraft - einmaliges 360° Filmerlebnis über Einsteins Theorie

Einladung zur Weltpremiere "LIMBRADUR und die Magie der Schwerkraft"

Der Film "LIMBRADUR und die Magie der Schwerkraft" ist eine fantastische Entdeckungsreise in die Welt von Albert Einstein und wurde eigens für digitale 360° fulldome-Theater hergestellt.

(München, 22. Juni 2016) Der Beratungsverbund ABG-Partner ist Sponsor für die Premierenveranstaltung zum Film "LIMBRADUR und die Magie der Schwerkraft". Der Film wird am 24. Juni im Deutschen Museum in München uraufgeführt und handelt vom zwölfjährigen Luke. Sein Traumberuf: Astronaut. Um den Theorien des berühmten Physikers nahe zu kommen, dringt er nachts in das Albert Einstein Museum ein und trifft dort auf den Wissensroboter ALBY X3 "Der Rest ist eine fantastische Entdeckungsreise durch Raum und Zeit", so Dr. Peter Popp, Geschäftsführer vom produzierenden Unternehmen Softmachine Immersive Productions GmbH. "Raum und Zeit kann hier wörtlich genommen werden, denn der Film wurde eigens für digitale 360° fulldome-Theater hergestellt." Softmachine ist der weltweit führende Produzent von Filmen mit dieser neuen Technik und prägt seit über 10 Jahren den Fulldome-Markt: "Wir arbeiteten gemeinsam mit dem Animationsstudio von PiXABLE STUDIOS mehrere Jahre an diesem Projekt. "Insgesamt waren 50 Personen an diesem aufwändigen Meisterwerk beteiligt", ergänzt Dr. Popp.

Beeindruckende 360°-Technik macht Bildung zu einer Erlebnisreise

"Wir sind begeistert von dem Ansatz, den Dr. Peter Popp gemeinsam mit seinem Kreativteam verfolgt", erzählt Friedrich Geise, Gründer vom Beratungsverbund ABG-Partner und Geschäftsführer der ABG Allgemeine Beratungs- und Treuhandgesellschaft mbH Steuerberatungsgesellschaft mit Sitz in München. "Die Kombination von Bildung mit emotionaler Unterhaltung ermöglicht es, Interesse für komplexe Inhalte zu wecken und das Lernen zu einem Erlebnis zu machen." Das liegt nicht zuletzt an der außergewöhnlichen und neuesten Technik: dem Fulldome Cinema. Hierbei werden animierte 3D-Filme auf eine 360-Grad-Kuppelkonstruktion projiziert, zum Beispiel in High-Tech Planetarien, Science Center und Dome Cinemas. Derzeit gibt es weltweit etwa 2.500 Theater dieser Art, in denen der Film angeschaut werden kann. Auch im deutschsprachigen Raum wächst die Anzahl der Planetarien mit der Möglichkeit fulldome-Videos zu zeigen, die den Zuschauer in neue Dimensionen entführen.

Weitere Informationen gibt es unter www.gravity-360.com oder http://www.softmachine.de/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.