Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

90. Geburtstag von Max Greger (02. April 1926 - 15. August 2015)

polydor-Platte mit Max Greger

Das "Coffeetainment Showorchester" erinnert an eines seiner Vorbilder, Max Greger, der heute 90 Jahre alt geworden wäre.

Nach einem Studium der Klarinette und des Saxofons am Konservatorium in München wurde Max Greger in der Nachkriegszeit zu einem der bekanntesten Bandleader.

Seine ersten Erfahrungen im Jazz sammelte er bereits kurz nach Kriegsende: als einer der ersten Deutschen konnte er in amerikanischen Offizierscasinos spielen.

Schon 1948 gründete er seine ersten Ensembles.
Mit diesen Formationen war er zweigleisig unterwegs: Schlager und Volkstümliches mit dem "Enzian-Sextett", Swing und Jazz in amerikanischen Clubs mit dem "Max-Greger-Sextett".

Im Laufe der Jahre formte Greger seine Big-Band, mit der er nicht nur eigene Kompositionen einspielte, sondern auch ausgedehnte Deutschland- und Europa-Tourneen unternahm.
Seinen kommerziellen Durchbruch markierte eine fünfwöchige Tournee durch die damalige Sowjetunion, wo er in 36 ausverkauften Konzerten mit Maria Hellwig und Udo Jürgens auftrat.

Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet Max Greger mit dem ZDF: er war ständiger Gast in großen Live-Shows wie "Musik ist Trumpf" oder "Der goldene Schuss".
Die Thomas-Reich-Komposition "Up to Date" ist in der Einspielung von Max Greger noch heute jeden Samstag im "Aktuellen Sportstudio" zu hören.

- Das Coffeetainment Showorchester und sein Vorbild Max Greger

"Auf der Suche nach einem eigenständigen Sound für unser Coffeetainment Showorchester war auch die Big Band von Max Greger für uns ein Vorbild," berichtet Antje Engler, die Erfinderin des Begriffs "Coffeetainment" als Verbindung von Musik rund um den Kaffee und Entertainment.

"Es ist nie verkehrt, erfolgreiche Vorbilder zu studieren, auch wenn man dann in manchen Punkten wie z. B. der Besetzung von ihnen abweicht, um einen eigenen Weg zu finden," ergänzt Alexander Engler, der zusammen mit Prof. Thomas Zoller für die Arrangements auf der CD "The Sound of Coffee" verantwortlich zeichnet.

- Musik rund um den Kaffee

"Das Thema "Musik rund um den Kaffee" bzw. "The Sound of Coffee" war für uns auch eine Gelegenheit, eine musikalische Bandbreite zu zeigen, die schon Max Greger mit seiner Big Band vorgelebt hat," erzählt Antje Engler weiter von den Aufnahmen für die CD-Produktion des Coffeetainment Showorchesters.

"Von Schlagertiteln wie "Zucker im Kaffee", von dem es übrigens auch eine Aufnahme mit Max Greger gibt, spannt sich der Bogen über die Wiener Kaffeehauskultur, z. B. "In einem kleinen Café in Hernals" bis hin zu Swingnummern wie "The Coffee Song" oder "Let's Have Another Cup of Coffee."

Auf der Internetseite des Coffeetainment Showorchesters können sämtliche Titel der CD "The Sound of Coffee" angehört und heruntergeladen werden.

Quelle und Bild: wikipedia

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.