Aktuelle Pressemitteilungen

Kultur/Kunst

68er Student - Anregender Entwicklungsroman

"68er Student" von Torsten Ewert

Die Leser nehmen in Torsten Ewerts "68er Student" am turbulenten Leben eines Medizinstudenten in den späten 60er Jahren teil.

Peter Quero wuchs an der kargen Nordseeküste auf und erlebte dort in jugendlichem Ungestüm seine ersten Abenteuer. Ein Wechsel ins beschauliche Rheinland lähmte seinen Tatendrang. Die Leser folgen ihm, als er entschlossen nach Berlin aufbricht und dort den Weg in die Universität findet, um Medizin zu studieren. Er wird dort von der Studentenbewegung mitgerissen und engagiert sich politisch. Er arbeitet an einer Doktorarbeit, verbringt seine Freizeit mit Kneipenbesuchen und Auslandsaufenthalten und geht verschiedene Beziehungen ein. Es bleibt ihm dabei kaum Zeit zum Verschnaufen.

Nach sechs Jahren unermüdlicher Aktivität fällt er im Roman "68er Student" von Torsten Ewert letzten Endes in ein Loch. Aus diesem heraus hilft ihm eine Selbsterfahrungsgruppe, und er erkennt, dass Schluss ist mit dem Sing- und Schauflug der Lerche, und dass er sich der Ernsthaftigkeit des Arztberufes zu stellen hat. Doch ist er diesem Umstieg gewachsen? Die Leser folgen dem Pfad des Mannes mit Spannung und werden vom Autor auf ansprechende Weise für einige Stunden prächtig unterhalten.

"68er Student" von Torsten Ewert ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04826-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.