Aktuelle Pressemitteilungen

Kommunikation/Computer

WLAN-Scanner von Kodak - die Revolution für jedes Büro

Die neuen WLAN-Scanner von Kodak machen den Scanner jetzt mobil und vielseitig einsetzbar.

Jena, 21. Oktober 2016 - Drahtloses Arbeiten ist aus keinem Büroalltag wegzudenken. Mit den beiden neuen WLAN-Scannern von Kodak wird nun auch der Scanner mobil und dadurch vielseitig einsetzbar.

Drahtloses Arbeiten hat die moderne Bürowelt grundlegend verändert. Benutzer sind nicht länger an ihren Schreibtisch gebunden. Mit Laptop und WLAN-Verbindung können sie überall arbeiten. Auf diese Weise sind Büros produktiver und IT-Prozesse kosteneffizienter geworden. Dieser Wandel erreicht nun dank drahtloser Technologie auch den Scannerbereich. Die neuen ScanMate i1150 WN und i1190 WN WLAN-Scanner können von mehreren Benutzern gemeinsam verwendet werden. Die Mobilität der Scanner ist durch keinerlei Kabel eingeschränkt, sodass sie problemlos im Büro transportiert werden können. Sie lassen sich gemeinsam nutzen und unterstützen die Zusammenarbeit - einfach perfekt.

Außerdem sind die Scanner in der Lage, von Ausweisen bis hin zu komplexen Geschäftsdokumenten alles zu verarbeiten. Man benötigt für die Scanner weder kostspielige IT-Ressourcen noch leistungsstarke PCs, wodurch Geld gespart werden kann. Die Scanner lassen sich problemlos in vorhandene Geschäftsanwendungen integrieren und schaffen neue benutzerdefinierte Integrationsmöglichkeiten.

Wie gewohnt scannen beide Geräte mit einer erstklassigen Bilderfassung durch die Perfect Page-Bildoptimierungstechnologie. Die Geräte lassen sich über das intuitive Display einfach bedienen und scannen auf jedes Gerät: PC, Mobilgerät oder Tablet. Der Kodak ScanMate i1150 WN schafft 30 Blatt/Minute, der Kodak i1190 WN hingegen schafft sogar 40 Blatt/Minute.

Die beiden neuen Scannerlösungen sowie weitere Scanner von Kodak können ab sofort vom Fachhandel direkt über Quinta bezogen werden.

 

Gerät Wlan

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.