Aktuelle Pressemitteilungen

Kommunikation/Computer

Spezialisten aus Hamburg kooperieren. GoGekko und Stramani Photography verbinden die iGab App mit Fotokunst.

Wenn Du etwas sagen willst-nimm iGab, der Pulsschlag der neuen Generation.

Die neuen 3D "Gabbers" für die iGab Messanger App sind alle einzigartige Figuren und müssen immer ins "richtige Licht" gerückt werden, Stramani Photography zeigt sie stets von ihrer besten Seite.

Die 3D "Gabbers" für die iGab Messanger App sind alle einzigartige Charaktere und müssen ins "richtige Licht" gerückt werden, Stramani Photography zeigt sie immer von ihrer besten Seite.

Hamburg, Deutschland 17. April 2013

GoGekko GbR, ein frauengeführtes App-Entwicklungsunternehmen, hat gerade das App iGab in iTunes veröffentlicht und startet nun Ihre Marketing Attacke.

Wie schon bereits erwähnt, gibt es ein "Meer von Apps"."Ein Produkt hat paar Sekunden, um jemanden ins Auge zufallen. Es war daher eine einfache Schlussfolgerung, dass wir uns für einen Fotokünstler entschieden haben. Dies ist eine wichtige Marketingstrategie", sagte Mitgründerin Kathryn Hagedorn.

Nach einer internationalen Suche entschied sich GoGekko für eine moderne Fotokünstlerin Vorort."Wir wollten einen Partner, der die Emotionen unserer App erkennt und wieder spiegelt und sind zur preisgekrönten Künstlerin Anita Graf (Stramani Photography) gekommen die auch im internationalen Bereich tätig ist.",sagte Mitgründerin Claudia Neumann.

"Meine Arbeit beginnt mit einfachen Portraits und endet bei aufwendig gearbeiteten Fantasy Composings. Meine Arbeit ist stark von künstlerischen Einflüssen von Salvador Dali und H.R. Giger geprägt. Meine Arbeit soll Emotionen wecken und verstärken." erklärte Anita Graf

Das Unternehmen startete September 2012 und wird neue mobile Sprachnachrichten Apps entwickeln, die auf der ganzen Welt verwendet werden können.
Infos: i-gab.com, Facebook

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.