Aktuelle Pressemitteilungen

Kommunikation/Computer

Pizipi - die lokale Kennenlern-App für die Nachbarschaft

Neugierig? Klopf an. Pizipi ist die lokale Kennenlern-App.

Mit Pizipi können Nachbarn untereinander ganz einfach Freundschaften aufbauen und auch neue Kontakte außerhalb der Nachbarschaft finden.

"Ein neuer Nachbar ist eingezogen, aber du hattest nie den Mut, diesen anzusprechen?"
"Du wolltest schon immer wissen, wer in deiner Nähe arbeitet oder studiert?"

Pizipi ist die lokale Kennenlern-App für die Nachbarschaft.
Pizipi wurde mit der Idee geboren, dem Nutzer den erfolgversprechendsten Weg zu neuen Freundschaften in der Nachbarschaft, dem Studienort oder dem Arbeitsumfeld zu ermöglichen.

Der Nutzer entscheidet über Standort, Größe und Umfang seiner Nachbarschaft. Auf Pizipi wird kein offenes Forum geboten. Ein Austausch findet nur zwischen dem Nutzer und den Nachbarn statt, denen die Tür geöffnet wurde.

Pizipi bietet zusätzlich einen nachbarschaftlichen Flohmarkt, eine Nachbarschaftshilfe, eine innovative Filterfunktion für Kleinanzeigen, einen Knuddelpark für Haustiere, und eine Versteckfunktion.

Um den Nutzer auch die Möglichkeit zu geben, Nachbarn außerhalb der eigenen Nachbarschaft kennenzulernen, gibt es eine sogenannte Supernachbarschaft, welches hier den Namen Mars trägt.

Der Standort kann frei bestimmt werden. Ebenso ist ein Umzug jederzeit möglich. Mittels des Nachbarschaftsradius kann der persönliche Nachbarschaft erweitert werden.

Benötigt werden die Postleitzahl, der Vorname und ein Profilbild.

Eine Karte (Map) wird nicht angeboten. So erfährt niemand, wo sich der exakter Wohnort befindet. Es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Pizipi ist sowohl auf dem PC, Mac und Notebook als auch über eine Android App nutzbar.
Das Angebot ist komplett kostenlos.

Neugierig? Klopf an: Pizipi.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.