Aktuelle Pressemitteilungen

Zonicgroup

Kommunikation/Computer

Mellanox liefert Spectrum-3-basierte Ethernet-Switches aus

Die SN4000 Switch-Familie von Mellanox wird von Spectrum-3 ASICs angetrieben

Erste 12,8-Tbit/s-Netzwerkplattformen, die für Cloud, Storage und KI optimiert sind

Mellanox Technologies, ein führender Anbieter von hochleistungsfähigen End-to-End-Interconnect-Lösungen für Server und Speichersysteme in Rechenzentren, hat mit der Auslieferung von SN4000-Ethernet-Switches an Kunden begonnen. Die SN4000-Familie wird von Spectrum-3 angetrieben - dem derzeit leistungsstärksten, skalierbarsten und flexibelsten 12,8-Tbit/s-Ethernet-Switch-ASIC, der für Cloud-, Ethernet-Storage-Fabric- und AI-Interconnect-Anwendungen optimiert ist. SN4000-Plattformen sind in unterschiedlichen Formfaktoren erhältlich, und unterstützen eine Kombination von bis zu 32 Ports mit 400 GbE, 64 Ports mit 200 GbE und 128 Ports mit 100/50/25/10 GbE. Die SN4000-Plattformen ergänzen die 200/400GbE-Leaf-Switches SN3000 zur Erstellung eines effizienten Leaf-/Spine-Netzwerks mit hoher Bandbreite.

Spectrum-3 unterstützt mit seiner fortschrittlichen FlexFlow Paketverarbeitungstechnologie und der auf WJH (What Just Happened) basierenden Echtzeit-Telemetrie eine beispiellose Skalierung, Tunneling und Netzwerkvirtualisierung. Spectrum-3 eignet sich ideal für den Aufbau massiver, hochleistungsfähiger Layer-2- und Layer-3-Fabrics, sowohl für virtualisierte als auch nicht virtualisierte Anwendungsfälle.

Die wichtigsten Highlights

- Bis zu 128 Ports mit 100GbE, 64 Ports mit 200GbE oder 32 Ports mit 400GbE
- Bis zu 200.000 NAT-Einträge und 1 Million On-Chip-Routen
- Vollständig gemeinsam genutzter Paketpuffer zur Maximierung der Burst-Absorption und zur Bereitstellung einer ausgewogenen Bandbreitenaufteilung
- RoCE-fähige Ein-Klick-Konfiguration mit hardwarebeschleunigtem, durchgängigem Überlastungsmanagement zur Vereinfachung der Vernetzung für Storage-, KI- und Big-Data-Workloads
- FlexFlow programmierbare Pipeline, die umfangreiche Netzwerk-Processing-Fähigkeiten mit beispielloser Skalierbarkeit bietet
- WJH basierte granulare Telemetrie zur Vereinfachung der Netzwerkoperationen und zur drastischen Reduzierung der mittleren Zeit bis zur Problemlösung
- Simultane NRZ- und PAM4-Port-Geschwindigkeiten, die flexible Konfigurationen ermöglichen
- Dual-Stack-IPV4- und IPV6-Protokollbetrieb
- Unterstützung für Overlay-Protokolle einschließlich EVPN, VXLAN-GPE, MPLS-over-GRE/UDP, NSH, NVGRE, MPLS/IPv6-basiertes Segmentrouting und mehr
- Flowlet-basiertes adaptives Routing maximiert die Leistung und Netzwerkauslastung für Layer-3-Fabrics mit hoher Cross-Sectional-Bandbreite
- Unterstützung für kundendefinierte, containerisierte On-Switch-Mikrodienste mit vollständigem SDK-Zugriff auf Host-Verwaltung, Orchestrierung und Telemetrie-Anwendungen

"Spectrum-3 bietet eine bessere Leistung, fortschrittlichere Funktionen und ein einfacheres Management als jeder andere 12,8-Terabit-Switch", erklärt Amit Katz, Vice-President Ethernet-Switches bei Mellanox. "Unsere VXLAN-Unterstützung bietet Single-Pass-Routing für mehr als 500.000 Tunnel und macht Spectrum-3 damit zum idealen Switch nicht nur für Cloud-Rechenzentren, sondern für alle Netzwerkanwendungen, die Virtualisierung, Container oder Microservices unterstützen.

"In den letzten Jahren hat Mellanox mit den Produktlinien Spectrum-1 und Spectrum-2 seinen Marktanteil im Segment der 100-GbE-Top-of-Rack-Ethernet-Switches stetig ausgebaut", kommentiert Seamus Crehan, Präsident von Crehan Research. "Im letzten berichteten Quartal ist Mellanox mit einem Marktanteil von über sieben Prozent auf die vierte Gesamtposition weltweit in diesem Segment aufgestiegen. Die Einführung dieser neuen Spectrum-3-basierten Switches sollte Mellanox zusätzliches Wachstum in den aufstrebenden 200GbE- und 400GbE-Segmenten ermöglichen".

"Mellanox und Cumulus arbeiten seit über fünf Jahren zusammen, um unsere Kunden im Rechenzentrum beim Aufbau einer agilen, hochleistungsfähigen und hochautomatisierten Infrastruktur unter Linux zu unterstützen", ergänzt Josh Leslie, CEO von Cumulus Networks. "Spectrum-3 ermöglicht eine funktionsreiche Leaf-/Spine-Netzwerkarchitektur, die eine massive Skalierung bei doppelter Leistung als bisher ermöglicht, wodurch die Kombination von Cumulus Linux und Spectrum-3 zu einem wichtigen Teil unseres Produktportfolios wird.

Spectrum-3 ist die jüngste Ergänzung eines breiten Portfolios von Software- und Hardware-Produkten, die auf der Ethernet-Cloud-Fabric-Technologie (ECF) basieren. Sie ist auf SDK-Ebene abwärtskompatibel zu früheren Spectrum-Modellen. Wie andere Switches der Spectrum-Familie ist Spectrum-3 ONIE-bootfähig (Open Network Install Environment) und unterstützt eine große Auswahl an offenen Netzwerkbetriebssystemen (NOS), einschließlich Mellanox Onyx, DENT, SONiC und Cumulus. Kunden können eine höhere Leistung und Skalierbarkeit erzielen, während sie weiterhin ein konsistentes Softwaremodell verwenden.

Weitere Informationen finden sich unter https://www.mellanox.com/products/ethernet-switches/sn4000

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.