Aktuelle Pressemitteilungen

Kommunikation/Computer

Ein Tuner für alle TV-Empfangswege

Erster Triple Tuner mit DVB-S2X für die DM820 HD, DM7080 HD und DM900 ultraHD

Erster Dreambox Triple Tuner mit DVB-S2X

Lünen, 18. April 2017. "Alles in einem Gerät" war schon immer die Devise der Dreamboxen. Das führt der neue Plug & Play Triple Tuner für die DM820 HD, die DM7080 HD und die DM900 ultraHD nun konsequent fort. Das äußerst kompakte Empfangsteil verfügt über drei Eingänge: zwei für DVB-S2X und einen für DVB-C/T2. Der innovative Triple Tuner verarbeitet parallel zwei Eingänge und bietet somit ein Höchstmaß an Flexibilität und Vielfalt für den digitalen Fernsehgenuss. Der neue Dreambox Tuner ist ab Ende April mit einer UVP von 99 Euro im Handel erhältlich.

Auch beim neuen Triple Tuner kommt ein moderner Chipsatz von Silicon Labs zum Einsatz, der nicht nur für schnelle Umschaltzeiten sorgt, sondern auch für ein Minimum an Stromverbrauch bei optimaler Leistungsfähigkeit. Denn der Triple Tuner beherrscht nicht nur das Modulationsverfahren DVB-S2X. Das Empfangsteil ist zudem in der Lage, zwei Empfangswege gleichzeitig zu verarbeiten (2 x DVB-S2X, 1 x DVB-S2X plus 1 x DVB-C oder 1 x DVB-T2). Dadurch können Dreambox-Besitzer parallel fernsehen und ein anderes Programm im Hintergrund aufzeichnen - völlig unabhängig vom Empfangsweg. Außerdem lässt sich der Tuner so konfigurieren, dass er zwischen den drei möglichen Empfangseinstellungen automatisch wechselt.

Wie bei den Dreamboxen üblich, ist der neuartige Triple Tuner schnell einsatzbereit. Durch einfaches Einstecken und die automatische Erkennung durch die Dreambox ist das Empfangsteil wenige Sekunden nach dem Start der Dreambox bereits installiert. Die drei Tuner-Eingänge können zudem mit nur einem Kabel belegt werden, so dass an der Rückseite der Dreambox kein unübersichtlicher Kabelsalat entsteht. Einfache Installation und maximale TV-Vielfalt - dafür steht der neue Triple Tuner für die Dreamboxen DM820 HD, DM7080 HD und DM900 ultraHD.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.