Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Vespa & Lambretta Joyride 2022 by SIP Scootershop

Zahlreiche Vespafahrer nahmen wieder am SIP Scootershop Joyride teil (© SIP Scootershop)

Die vom SIP Scootershop organisierte Vespa Ausfahrt für Jedermann ist mittlerweile überregional bekannt.

In diesem Jahr kam ein Paar sogar aus Schweden, aber auch Fahrer und Fahrerinnen aus Österreich und der Schweiz folgten dem Ruf in die große Kreisstadt am Lech.
Rund 500 Roller-Fans trafen sich am Samstag 16. Juli gegen 10 Uhr, um zunächst einmal italienisches Gebäck und Kaffee, dargereicht vom fantastischen Siperia-Team, zu verköstigen. Außerdem traf man alte Freunde und Bekannte, führte Benzingespräche oder bewunderte die vielen verschiedenen Roller: vom 50er Jahre Rohrlenker über klassische Wideframes und Smallframes bis hin zu Modern Vespas war alles vertreten. Und auch so manche Lambretta hatte sich zwischen die Vespas "gemogelt".

Nachdem das Orga-Team zum Aufbruch gerufen hatte, wurde es gegen 11:30 Uhr richtig laut, als die knatternden Maschinen das SIP Scootershop Firmengelände verließen. Zunächst einmal bewegte sich der lange Tross durch die malerische Kulisse der Landsberger Altstadt, die wie gemacht schien für die Tour auf den Zweirädern. Dann ging es hinaus auf kleine oberbayerische Straßen rund um den Ammersee. Die Sonne lachte, der Fahrtwind wehte den Piloten um die Helme und es war so mancher Jubelruf der Entzückung zu vernehmen. Endlich wieder gemeinsam "on the road", endlich wieder Joyride!

Gesegnete Vespas

Nächster Halt war das Benediktinerkloster Andechs auf dem "Heiligen Berg Bayerns". Pater Valentin empfing die Roller-Gemeinde und segnete die Fahrzeuge. Der göttliche Schutz sorgte gefühlt für 2 PS mehr und dementsprechend flott ging es unter einem blauen, bayerischen Himmel Richtung Utting. Das schmucke Dorf am Ammersee feiert dieses Jahr nicht nur seinen 900. Geburtstag, sondern ist auch die Heimat der "Alten Villa", wo die Rollerfans vortrefflich versorgt werden. Wenn 200 hungrige Piloten und Pilotinnen nach rund 30 Minuten, mit Henderl und Getränken versorgt, im Biergarten sitzen, dann muss die Crew der "Villa" alles richtig gemacht haben. Wir bedanken uns für diesen perfekten Service. Es herrschte Gemütlich- und Geselligkeit. Nach vielen erlebnisreichen Stunden trennten sich hier dann die Wege der "Joyrider" und jeder fuhr seiner eigenen Bestimmung entgegen.

Der ganze Bericht: 

https://sip.shop/sipblog-joyride-2022

 

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.