Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Springtide - poetische Erzählung über die unstillbare Liebe, das Warten, die Sehnsucht und das Meer

Jürgen Gisselbrecht erzählt in "Springtide" von einer unstillbaren Liebe auf einer ostfriesischen Insel.

"Ich suche. Suche SIE. SIE, so tuscheln bereits einige Insulaner argwöhnisch, gebe es nicht, habe es noch nie gegeben, niemals. Andere zeigen hinter meinem Rücken auf mich, würden SIE gerne für mich aus dem Meer fischen, vom Festland einfangen, mit einem großen Schmetterlingsnetz. Man munkelt, ich hätte vor einem halben Jahr diesem oder jenem Ankommenden sogar eine Fotografie von IHR gezeigt, die schon drei Tage später vom Wind verweht, vom Meer verschluckt geblieben sei."

"Springtide" von Jürgen Gisselbrecht ist eine poetische Geschichte, in der es um eine unstillbare Liebe zu einer fremden, geheimnisvollen Frau geht. Die Sehnsucht des Erzählers zieht die Leser in einen Strudel aus poetischen Beschreibungen und Beobachtungen. Die Leser verfolgen die mysteriösen Begebenheiten und erliegen der Spannung, die Gisselbrecht bis zum Schluss hält. "Springtide" - eine Erzählung über die unstillbare Liebe, das Warten, die Sehnsucht und das Meer.

"Springtide" von Jürgen Gisselbrecht ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-3670-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.