Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

SPORTLIEBE - Du liebst Deinen Sport? Dann zeig´es!

Das Sortiment von SPORTLIEBE umfasst derzeit die Sportarten Schwimmen und Triathlon. Bald wird es mehr Sportarten geben.

Seit Mitte August ist das junge Modelabel SPORTLIEBE mit ersten Produkten auf den Markt. Wie der Name schon sagt, dreht sich die Freizeitmode rund um den Sport.

2013 haben sich die beiden Geschäftsführer Marjan Hümmer und Kathrin Weber dazu entschlossen, die SPORTLIEBE zu gründen. Der Slogan "Du liebst Deinen Sport? Dann zeig´es!" sagt eigentlich alles.
Marjan Hümmer ist seit etwa 25 Jahren im Schwimmsport, viele Jahre davon im Hochleistungssport. Da er sich auch privat sportlich kleidet, wurde er mit seinen 2 Metern Körpergröße jedoch immer für alles andere gehalten, außer einen Schwimmer. Das ist nicht verwunderlich, denn die üblichen Sportmarken konzentrieren sich in ihrer Freizeitmode auf wenige, sehr populäre Sportarten oder setzen Ihren Design-Schwerpunkt nur auf den Markennamen bzw. auf das Logo. Es wurde Zeit, dass auch andere Sportarten die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen und dass eine Spotmarke wieder zu Identität und Zugehörigkeit führen kann.
Mit SPORTLIEBE kann man ein klares Statement für die eigene Sportart setzen. Hochwertige Drucke und einzigartige Designs sorgen für die richtige Aussage auf der Freizeitmode.
Ihre Wurzeln hat SPORTLIEBE in der Sportart Schwimmen. Daher machen Schwimmen und Triathlon den Anfang. Im Laufe der nächsten Monate wird SPORTLIEBE das Sortiment in alle Richtungen ausdehnen.
Die Textilien bestehen aus türkischer Baumwolle und wurden unter fairen Arbeitsbedingungen in der Türkei produziert. Die Produktveredelung findet hier in Deutschland statt. So ist gewährleistet, dass man die Produkte besten Gewissens tragen kann.


 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.