Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

PAPUCEI - Kunst für den Fuß

JAMILA und AYANA: DIE Trend Modelle der Herbst/Winter 2015/2016 Kollektion

Papucei lässt Schuhe zu kleinen Kunstwerken werden: In der neuen FW 2015/2016 Kollektion zeigen sich die Absätze im Stil moderner Skulpturen.

Nicht zum ersten Mal prägen innovativen Formen und unkonventionelle Details den Stil der rumänischen Brand. Diesmal geht Papucei allerdings noch einen Schritt weiter. Die Handwerkskunst von Papucei macht die Schuhe zum Kunstobjekt, das mit Originalität glänzt, aber gleichzeitig nicht an Funktionalität einbüßt.

Ein besonders schönes Stück aus der Kollektion ist das Modell JAMILA: Der runde Absatz harmoniert perfekt mit der abgerundeten Spitze des Schuhs.
Das Modell AYANA hingegen wird durch den kantigen Absatz im Schicht-Look und der passend eckigen Spitze zum Art-Piece.

Tolle Farben setzen die Absätze noch mehr ins Rampenlicht. Die Modelle der neuen Papucei-Kollektion sind avantgardistische Kunstobjekte und sorgen für Abwechslung in einer oftmals standardisierten Schuhwelt.

Schuhe waren schon immer Angela Vasilius Passion: Vor gut 20 Jahren verwirklichte die rumänische Designerin ihren Traum und gründete ihre eigene Schuhmanufaktur und das Label Papucei (auf Deutsch "Kleiner Schuh"). Seitdem steht die kreative Verarbeitung hochwertiger, extrem weicher Leder - meist aus Italien und in außergewöhlichen Optiken - im Mittelpunkt ihres Schaffens. Angela Vasiliu setzt auf kleine interessante Design-Kniffe bei der Kreation ihrer Modelle: Draht wird beispielsweise in Leder eingearbeitet, sodass Details verbogen und verwandelt werden können. Allesamt handgearbeitet, sind die innovativen und künstlerischen Unikate eine perfekte Mischung aus Komfort und Stil.

Eine Range an Ledertaschen, meist mit innovativen Drucken, komplettiert das Angebot der Brand.

Papucei findet sich in der Garderobe jeder design- und detailbegeisterten Frau: von Italien bis Japan, von Kanada bis Australien.


 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.