Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Moda-Domain - die Domain der Mode

Moda-Domains: Bessere Platzierung bei Google & Co.

Die Moda-Domain steht für die bunte Welt der Mode. Sie ist ein vielversprechendes Marketing-Tool für die Industrie und Blogger.

Mode war immer ein Riesengeschäft, und in heutiger Zeit hat sich ein großer Teil davon ins Internet verlagert. Von virtuellen Schaufenstern bis zu News, Testberichten und "Who’s Who" ist die Welt der Mode im Internet vertreten, und ihre Vertreter verbringen heute mindestens so viel Zeit dort wie auf dem Laufsteg. Die Moda-Domain wird zu einer allumfassende Onlineplattform, deren Name aus der Modeindustrie kommt, und die im Begriff ist, die Modehauptstadt der Welt zu werden. Designer, Hersteller, Verkäufer und Kunden kommen an einem Ort zusammen – um Ideen auszutauschen, Kreationen zu teilen, Geschäfte zu machen und die Mode auf der Welt zu verbreiten.

Stil mag immer modisch sein, doch Mode ist heute mehr als Stil: sie ist Big Business. Durch das Wachstum von Reality-TV-Wettbewerben und den Aufstieg von Social Media ist ein Boom in der Branche und eine neue Lust nach Mode entstanden. Durch Germany’s Next Top Model und Webseiten für das Speichern und Teilen von benutzergenerierten Inhalten wie Pinterest wurde das Feuer der Mode neu entflammt. Auch Berühmtheiten, Design, Innenarchitektur und damit verbundene Bereiche wie Beauty, Gesundheit und Fitness haben eine Mode-Renaissance erlebt. Dieses Basisinteresse zusammen mit der wachsenden Bedeutung von Social Media auf den wichtigen Modeshows wie Mailand, New York, London und Paris, trägt dazu bei, das Profil all dieser Themen zu steigern.

Die großen Modenschauen waren einst die alleinige Domäne der Superreichen und Supermächtigen. Wir selbst mussten abwarten, bis die Fotos durch die Modekanäle sickerten. Dank Social Media erhalten wir Zugang zu den ersten Plätzen – mit Livestreams. Die Modeshows teilen sich auch durch eine Fülle von Social Media-Diensten mit, wie z.B. Twitter, Instagram, Vine und Pinterest, um nur einige zu nennen.

Nie war Mode in Print besser vertreten. Modezeitschriften haben inhaltlich, graphisch und fotographisch ein hohes Niveau wie nie zuvor erreicht. Sie stoßen relevante gesellschaftliche Diskussionen an, wie z.B. die Frage, ob nicht Mode besser durch Durchschnittsfrauen präsentiert werden soll anstatt durch Models oder ob "Hunger-Models", die nach Bulimie aussehen, prominente Plätze in der Öffentlichkeit bekommen sollten.

Mehrere frei empfangbare Fernsehsender, die sich nur auf Mode konzentrieren, kann man in Deutschland sehen. Viele internationale Mode-Shows aus Paris und Mailand werden live übertragen.

Dazu kommt noch der neueste, mächtigste Trend in der Mode: Der Hashtag. Die Marken haben die Bedeutung des Hashtags erkannt und nutzen ihn als ein mächtiges Werkzeug, um mehr Leute zu erreichen und einen Hype um ihre Kampagnen aufzubauen. Hashtags sind multifunktionell und können auch verwendet werden, um von Fans erstellte Inhalte anzusammeln und zu organisieren. Kein Wunder, daß besonders Hashtags – und allgemein Social Media – auf der diesjährigen New York Fashion Week die Show gestohlen haben.

Moda ist ein relativ einzigartiger und allumfassender Begriff. Er bedeutet "Mode" auf spanisch, portugiesisch, türkisch und polnisch. Er ähnelt auch dem Wort für Mode in vielen anderen Sprachen (zum Beispiel "mode" in französisch). Wenn Sie im Modehandel tätig sind, ist vielen dieser Begriff ungeachtet Ihrer Sprache sicher ein Begriff, vor allem den englisch-, deutsch- und französisch-sprechende Modefans.


Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erklärt: "Blicken wir den Tatsachen ins Auge: Die von ICANN neue eingeführte Moda-Domain wird bald in aller Munde sein." Hans-Peter Oswald erläutert: "Egal in welchem Bereich der Modebranche Sie tätig sind, die Moda-Domain ist der Ort, an dem Designer, Verkäufer, Großhändler, Hersteller, Markenbesitzer, Fotografen, Eventorganisatoren, Models, Agenten, Haar und Make-up-Künstler und Fans online zusammenkommen werden. Es ist, als ob Sie die begehrten Sitze in der ersten Reihe in London, Paris, Mailand und New York alle zusammen in einem einzigen virtuellen Treffpunkt ergattern."

Der Moda-Begriff kommt direkt aus dem Spanischen, Italienischen und Portugiesischem, doch das Wort selbst ist für alle in diesem Business ein Begriff, und auch für die Normalsterblichen, die Mode lieben.

Selbst für sich allein ist der spanisch sprechende Markt gigantisch, wo Fashion und Kleidung schon rege online diskutiert werden. Da die Moda-Domain eine sehr spezifische Domainendung ist, sollte sie unter bestehenden Händlern und Handelsprofis online bereits eine Referenz sein.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de appelliert an die Modewelt:
"Machen Sie mit der Moda-Domain eine mutige Aussage.
• Identifizieren Sie Ihre Marke als Teil
der internationalen Modecommunity
• Zeigen Sie Kunden und Profis die Arten von
Produkten und Diensten, die Sie unterstützen
• Stechen Sie aus einer harten
und vielfältigen Industrie hervor
• Heben Sie Ihre Marke von denen anderer
Design-Profis hervor
• Reagieren Sie schnell auf Geschmacksveränderungen und Trends rund
um die Welt."

Die neue Moda-Domain wirkt anziehend auf:
• Organisationen und
Personen die mit Mode und der Modeindustrie in Verbindung stehen
• Kleidungs-
und Schuhverkäufer und Großverkäufer
• Kleidungs- und Schuhhersteller
• Fashiondesigner
• Verleger, Content und Programmierhersteller in der
Modeindustrie
• Fashionfotografen
• Modezentrierte Ausbildungsprogramme

Marc Mueller

http://www.domainregistry.de/moda-domain.html
http://www.domainregistry.de/moda-domains.html
Mehr zu den Moda-Domains

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.