Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Inneneinrichtung: neue Pläne für das neue Jahr

Ingo Dierich - Ihr Inneneinrichter aus Berlin

In Sachen Inneneinrichtung steht das Jahr 2016 ganz unter dem Stern Hollywoods. Gold und modernes Interieur bringen Glanz in jede Hütte – auch mit kleinen Accessoires ist man mit dabei.

Für das kommende Jahr ist der Einrichtungstrend klar: ein Stilmix möglichst unterschiedlicher Richtungen, dazu auffällige Farben und edle Accessoires. Egal, ob man Retro-Elemente aus den 50-er und 60-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in das modern eingerichtete Wohnzimmer integriert, Vintage-Stil mit klarem Nordland-Stil mischt oder Pop-Art-Elemente in die bäuerliche Stube bringt, wer mischt, ist up to date.

Hinzu kommen Akzente in Gold und Kupfer, die ein edles Hollywood-Ambiente erzeugen sowie die Farben Camel, Sand und Beige. Während das Mobiliar selbst klar und schlicht sein sollte, dürfen die Accessoires aus den verschiedenen Epochen verspielt sein. Große Vasen, Statuen oder Gemälde sind wieder in und verleihen dem Raum einen eigenen Charakter. Neben den gedämpften Farben für Wände und Möbel sind Akzente in Petrol und Gelb heuer schick, im vergangenen Jahr waren es die Farbtupfer in Rot.

Ingo Dierich, Inneneinrichter aus Berlin, ist überzeugt, dass sich mit hochqualitativen Möbeln als Basis so ziemlich alles kombinieren lässt und so auch aktuelle Trends immer mit in die Wohnraumgestaltung einfließen können. Mit seinem Team an ausgebildeten Inneneinrichtern kreiert er Möbel in verschiedensten Stilrichtungen, die in der unternehmenseigenen Werkstätte in Brandenburg hergestellt werden. In den Studios in Berlin, Potsdam und Brandenburg können sich Kunden einen ersten Eindruck der Qualitätsarbeit holen, genauso wie auf der Website des Unternehmens unter http://www.ingodierich.de/inneneinrichter.html. Bildergalerien zu verschiedenen Raumkonzepten, vom Wohnzimmer bis zum Badezimmer, bieten hier Gestaltungsideen, die sich in das eigene Heim übertragen lassen.

Qualitätsmöbel überstehen die Jahrzehnte – und die vielen Moderichtungen. Was an Farben, Accessoires, Pflanzen und Kleinmöbeln dann hinzukommt, macht die Räume fit für die jeweiligen Jahrestrends.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.