Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

INENODABILIS - ungewöhnliche Kriminalroman über einen deutschen Geheimdienst

 "INENODABILIS" von George B. Wenzel

George B. Wenzel verbindet in seinem Roman "INENODABILIS" politische und historische Fakten auf spannende Weise mit Fiktion.

Im Jahr 1965 versuchten die Kommissare Georg Rosa und Max Reinhardt einen Fall zu lösen, der eigentlich ganz einfach zu sein scheint. Doch im Laufe der Bearbeitung nimmt der Fall immer komplexere Formen an. Ein toter Junge wird gefunden, der einen Zettel mit der Adresse eines vermissten Mannes bei sich trägt. Dieser Mann scheint ein Chamäleon zu sein. Nachdem beide Männer keine Chance bekommen, den Fall während ihrer aktiven Dienstzeit abzuschließen, versuchen sie es nach ihrer Pensionierung erneut. Aufregende Dinge passieren, unsichtbare und gefährliche Gegenspieler erscheinen auf der Bildfläche. Es scheint ein Schachspiel zu sein, bei dem die Spieler unbekannt und die Regeln außer Kraft gesetzt sind ...

Mit "Inenodabilis" legt George B. Wenzel einen Kriminalroman der besonderen Art vor. Wenzels Roman ist eine packende Geschichte mit realem Hintergrund und Bezug zur deutsch-deutschen Geschichte und politischen Geschehnissen. George B. Wenzel erschafft darin ein intelligentes Netz aus Mysterien. Leser werden an diesem Kriminalspaß der etwas anderen Art viel Lesefreude haben und darüber hinaus noch einige politische Fakten lernen.

"INENODABILIS" von George B. Wenzel ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0533-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Buch Geschichte Kriminalroman Verlag

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.