Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Individuell oder traditionell? Die Trauringtrends 2016

Ein mattierter Herrenring mit polierten Rillen kombiniert zu einem polierten Diamantring

Beim Blick auf die Trauringtrends 2016 ist eine völlig neue Entwicklung erkennbar: Besonders beliebt sind frei kombinierte Ringpaare. Optisch müssen die Eheringe nicht unbedingt eine Einheit bilden.

16.12.2015 Lange Zeit war für Brautpaare bei ihren Eheringen vor allem eins wichtig: Sie müssen optisch zusammenpassen. Dabei fällt die Wahl in Deutschland traditionell auf das gleiche Modell, wobei der Damenring oft etwas schmaler und mit Diamanten verziert ist. Jetzt setzt jedoch ein Umdenken ein. "Immer häufiger stellen unsere Kunden ihre Ringpaare selbst zusammen", sagt Kundenberaterin Sarah Bellersheim von wunderring.de, "da sind alle denkbaren Kombinationen dabei: Das gleiche Modell einmal in Roségold und einmal in Weißgold, unterschiedliche Ringe in der gleichen Farbe und sogar Eheringe, die optisch so gar nicht aus einem Guss sind."

Besonders beliebt sind feine Diamantringe, bei denen sich zahlreiche Variationsmöglichkeiten mit klassischen Herrenringen anbieten. "Solange die Materialfarbe, die Ringform oder die Oberfläche identisch sind, bilden solche Kombinationen eine optische Einheit", erläutert Sarah Bellersheim.

Die Variante, dass sich jeder Partner sein eigenes Wunschmodell als Ehering aussucht, ist in Frankreich, England oder den USA schon lange gang und gäbe. Und nun entscheiden sich auch in Deutschland immer mehr Paare für diese Kombination. Als Inspirationsquelle könnte Pinterest dienen: Die noch vornehmlich von Usern aus den USA genutzte Plattform wird von vielen deutschen Bräuten besucht, ein Zusammenhang zwischen den Hochzeits-Pins und dem in Deutschland neuen Trauring-Trend liegt deshalb nahe.

Ob einheitlich oder verschieden: Eheringe gibt es heutzutage in vielen Formen, Farben und Materialien. Noch immer ist Weißgold das beliebteste Trauringmaterial, begleitet von Trends wie Bicolor oder Roségold. Bei jungen Paaren sind klassische Gelbgoldringe wieder sehr beliebt. Nach wie vor sind diese auf den ersten Blick als Eheringe unverkennbar. Auch bei Uhren und Schmuck ist die Farbe Gold wieder sehr populär, was die Beliebtheit der goldenen Trauringe nochmals steigert.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.