Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Herman Miller und Logitech G präsentieren Embody Gaming-Stuhl

Der Embody Gaming-Stuhl wurde ergonomisch an die Anforderungen des E-Sports angepasst. (Bildquelle: © Herman Miller)

Ergonomisches Design für Gamer und Streamer.

Eine speziell für den Gaming-Markt entwickelte Produktserie bringt ikonisches Design und ergonomischen Komfort ins Spiel.

Logitech G, eine Marke von Logitech (NASDAQ: LOGI), und Herman Miller (NASDAQ: MLHR) setzen heute mit der Präsentation des Embody Gaming-Stuhls den ersten gemeinsamen Schritt in die Welt des ergonomischen Sitzens im E-Sport. Die zusammen mit Profi-Gamern entwickelte Kollektion umfasst hochwertige Gaming-Möbel und mit dem Embody Gaming-Stuhl wird der erste wirklich ergonomische Gaming-Stuhl der Branche präsentiert.

Knapp zwei Jahre lang haben beide Unternehmen weltweit E-Sport-Profis und Gamer bei ihrer Arbeit studiert und ihre individuellen Anforderungen an ihre Ausrüstung analysiert. "Vor unserer Recherche wussten wir, dass viele Spieler unsere Produkte mögen, da sie in fast jeder Produktbewertung von Spielern gut bewertet wurden", sagte Tim Straker, Chief Marketing Officer von Herman Miller. "Das wichtigste Feedback war, dass sich die Spieler mehr Vielfalt wünschten."

Bei ihren Analysen stellten Herman Miller und Logitech fest, dass viele E-Sportler und Streamer eine ungesunde Körperhaltung bei ihrer Tätigkeit einnehmen, ohne zu wissen, dass sich das negativ auf ihre Leistungsfähigkeit auswirken und langfristig zu Gesundheitsschäden führen kann. "Auf Basis unserer Forschung haben wir unser Produktangebot modifiziert und es um eine spezielle Linie für E-Sportler, Gamer und Streamer erweitert. Die neuen Produkte bieten eine bessere Unterstützung der Lendenwirbelsäule und erlauben es, den Körper sich mehr vorzuneigen sowie sich besser im Stuhl zu bewegen. Die Tische und Monitore der Serie haben mehr Einstellmöglichkeiten und lassen sich so individueller anpassen", so Straker weiter. "Der Embody Stuhl setzte schon bei seiner Markteinfügung dank seines innovativen ergonomischen Designs neue Maßstäbe. Eine ausgeklügelte Druckverteilung, der Förderung einer gesunden und natürlichen Sitzposition sowie einer optimalen Unterstützung bei Bewegungen des Körpers machten ihn zum perfekten Stuhl, um die neuen Anforderungen aus der E-Gamer- und Streamer-Szene zu integrieren."

Profi-Gamer halfen bei der Entwicklung
An der Entwicklung des Embody Gaming-Stuhl arbeiteten international bekannte Profis des E-Sports mit. Sie testeten im harten täglichen Einsatz unterschiedliche Stühle von Herman Miller auf ihre Eignung als Gaming-Stuhl. Statistisch betrachtet sitzen Gamer und Streamer täglich durchschnittlich mehr als dreimal so lange an ihrem Schreibtisch wie ein Büroangestellter. Aus dem Test ging der Embody als perfekte Plattform für die nötigen Anpassungen hervor. Viele Gamer beklagten zudem einen unzureichenden Sitzkomfort bei herkömmlichen Gaming-Stühlen. Aufgrund der erhöhten körperlichen Beanspruchung beim Gaming kann eine ungesunde Sitzhaltung zu erheblichen Leistungsabfällen, Haltungsschäden und sogar Verletzungen führen.

"E-Sportler verlangen in sämtlichen Bereichen ihres Sports innovative Lösungen. Daher haben wir uns mit Herman Miller zusammengetan, um den preisgekrönten Embody Stuhl zu einem Produkt weiterzuentwickeln, das die individuellen Anforderungen der E-Sportler an einen Stuhl erfüllt", betont Peter Kingsley, Chief Marketing Officer bei Logitech G. "Dies ist der erste wichtige Schritt in unserer Partnerschaft und wir sind sehr stolz darauf, dass wir zusammen mit Herman Miller neue Produkte entwickeln und Profi-, Amateur- oder Freizeit-Gamer dabei unterstützen, immer ihr Bestes geben zu können."

Das erste gemeinsame Produkt aus der Zusammenarbeit von Herman Miller und Logitech G erfüllt nun die Anforderungen der Gamer-Community nach optimierter Ergonomie und Technik. 150 elastische Punkthalterungen (Pixel Support™) verteilen das Körpergewicht gleichmäßig auf die skelettartige Stützstruktur des Stuhls, verringern den Druck auf Wirbelsäule und Becken und unterstützen die jeweilige Haltung des Spielers (Posture Fit™, Back Fit™). Um die Körpertemperatur des Spielers besser zu regulieren, kommt zusätzlich ein Kühlschaum mit kupferhaltigen Partikeln als Sitzoberfläche zum Einsatz, der einem Hitzestau bei längerem Sitzen entgegenwirkt. Eine gesunde Sitzposition und eine geregelte Körpertemperatur sorgen für eine bessere Durchblutung und sind wesentliche Faktoren für länger anhaltende mentale Stärke und Konzentration.

Weitere spezielle Gaming-Produkte
Zusätzlich zu dem Embody Gaming-Stuhl präsentieren Herman Miller und Logitech G mit dem Tisch Nevi außerdem eine höhenverstellbare und ästhetische Ergänzung zum Gaming-Stuhl. Die Tischhöhe ist elektrisch stufenlos höhenverstellbar und lässt eine individuelle Anpassung bis hin zum Spielen im Stand zu. Das fördert die Bewegung beim Gamen und bringt mehr Power und Konzentration. Der Tisch kommt in einem mattschwarzen Finish, das exklusiv nur bei den Gaming-Produkten von Herman Miller und Logitech G zum Einsatz kommt. Außerdem kann der Tisch mit dem ebenfalls schwarzen Ollin Gaming Monitorarm ergänzt werden. Der Monitorarm hat einen extraweiten Schwenkbereich, sodass der Monitor optimal positioniert werden kann. An ihm können Monitore unterschiedlicher Größe und Gewichts sowie Laptops montiert werden.

Qualität, Preise und Verfügbarkeit
Die Einführung dieser neuen Produkte stärkt die weltweite Führungsposition der Unternehmen bei Innovationen und leistungsstarken Lösungen für Gamer. Alle Produkte sind ab dem 22. Juli 2020 unter HermanMiller.com/gaming erhältlich. Für Bestellungen und Informationen über die Zusammenarbeit zwischen Herman Miller und Logitech G wenden Sie sich bitte an hermanmiller.com/gaming ( https://www.hermanmiller.com/de_de/products/gaming/ ) oder logitechG.com/hermanmiller ( https://www.logitechg.com/de-de/hermanmiller.html )

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.