Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Herman Miller erweitert mit dem neuen Sayl seine nachhaltige Möbelkollektion

Bürostuhl Sayl in weiß zusammen mit weiteren Produkten aus dem Herman Miller Programm

Unternehmensziel: Nachhaltiges Engagement

Die überarbeitete Version des Bürostuhl Sayl ist durch den Einsatz von Ocean Bound Plastic (OBP) der jüngste Beitrag des US-amerikanischen Möbelherstellers Herman Miller zum erklärten Unternehmensziel, bis 2030 bei allen Produkten 50 Prozent recycelte Materialien zu verwenden.

Herman Miller weitet den Einsatz von Ocean Bound Plastic (OBP) in seinen Kollektionen aus. Bei dem aktuell überarbeiteten Bürostuhl "Sayl" des Schweizer Designers Yves Béhar werden pro Stuhl bis zu 1,36 kg OBP verwandt. Damit setzt Herman Miller seine Bemühungen fort, seine Produkte möglichst ressourcenschonend herzustellen. Seit Herman Miller 2021 als erstes die Designikone Aeron in einer OBP-Variante angeboten hatte werden immer mehr Produkte mit recycelten Materialien ausgestattet. Durch den Einsatz von OBP beim Sayl jetzt jährlich rund 9,6 Millionen Plastikflaschen - das entspricht in etwa 95 Tonnen Plastikmüll - zusätzlich aus den Meeren und Flüssen geborgen. (Basierend auf aktuellen Verkaufsprognosen)

Unternehmensziel: Nachhaltiges Engagement

Sayl reiht sich damit in die Liste von Herman Miller-Produkten, bei denen bereits OBP verwendet wird, ein. Bezogen auf die gesamte Produktpalette werden jährlich insgesamt rund 234 Tonnen des recycelten Rohstoffs einer neuen Nutzung zugeführt. Das entspricht rund 23 Millionen Plastikflaschen. Ocean Bound Plastic kommt außer beim Sayl beim Aeron, der OE1 Office Collection und den Revenio-Stoffen zum Einsatz.

"Echte Innovation besteht nicht darin, fortwährend neue Produkte zu entwickeln und herzustellen", sagt Gabe Wing, Director of Sustainability bei MillerKnoll. "Es geht darum, Bestehendes zu verbessern, indem man neue Forschungsergebnisse, Perspektiven und Ressourcen nutzt. Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Produkte fortwährend im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit den Ressourcen unserer Erde zu verbessern."

Sayl Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit

Sayl war bei seiner Einführung im Jahr 2010 schon ein Vorreiter in Sachen verantwortungsbewusstes und umweltfreundliches Design. Inspiriert von der Golden Gate Bridge optimiert das Design von Sayl den Materialeinsatz und bietet gleichzeitig ergonomische Unterstützung und Komfort. Außerdem ist der Stuhl zu 92 % recycelbar.

"Für Charles Eames war ‚Design nie fertig'. Das trifft auch auf Sayl zu, der nach seiner Markteinführung stetig verbessert wurde und wird", kommentierte Yves Béhar, Designer und Gründer von fuseproject die Ankündigung von Herman Miller. "Sayl wurde von Anfang an als leichter, einfacher Stuhl mit geringerem CO2-Fußabdruck in der Kategorie der voll ausgestatteten Arbeitsstühle konzipiert. Jetzt freue ich mich, dass Sayl in seiner neusten Variante Materialien enthält, die aus recyceltem Kunststoffabfall hergestellt werden. Bei fuseproject war das schon immer ein Schwerpunkt und eine Leidenschaft, und es wird auch weiterhin im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen."

In den Farbenvarianten werden je nach gewählter Farbe zwischen 0,907 kg und 1,36 kg OBP verwandt, wobei die schwarze Version des Sayl den höchsten Anteil aufweist. Alle OBP-Versionen sind ab sofort in Europa erhältlich. Zukünftig wird der recycelte Kunststoff auch in der Gaming-Sonderedition von Herman Miller eingesetzt.

OBP-Variante von Aeron ist ab sofort in vier Farbvarianten erhältlich

Auch alle Farbenvarianten des Aeron sind ab sofort als OBP-Variante erhältlich. Vier Farben stehen zur Auswahl: Onyx, ein dramatischer, ultraschwarzer Farbton, Graphit, ein markantes, dunkles Grau, Carbon, ausgeglichen und neutral und Mineral als hellste Variante. Je nach Konfiguration kommt beim Aeron OBP im Gestell und in den Klappenabdeckungen des Stuhls zum Einsatz. Pro Stuhl werden so zwischen 226,8 g und 1,13 kg verbaut, was in etwa 23 bis 114 Plastikwasserflaschen entspricht. Die Farbe Onyx enthält dabei mit 1,13 kg pro Stuhl die größte Menge OBP. Alle Stühle aus der Aeron-Kollektion sind zu 90 Prozent recycelbar und bestehen zu über 50 Prozent aus recyceltem Material.

Aeron in der OBP-Variante ist für Vertragskunden in Europa bei MillerKnoll- oder bei Herman Miller-Händlern erhältlich. Im Laufe des Jahres wird er auch über die Einzelhandelsstandorte von Herman Miller in Europa zu beziehen sein.

Als Teil der MillerKnoll-Gruppe unterstreicht Herman Miller mit den Neuheiten sein kontinuierliches Engagement für Nachhaltigkeit, um das Ziel, bis 2030 den Anteil an recycelten Rohstoffen, einschließlich OBP, in allen verwendeten Materialien auf mindestens 50 Prozent zu erhöhen, umzusetzen. Wenn Sie mehr über die Umweltdetails von Sayl und Aeron erfahren möchten und wissen wollen, welchen Beitrag ein Kauf dieser Produkte zu grünen Gebäudestandards wie LEED, Breeam oder DGNB leisten kann, besuchen Sie bitte: https://millerknoll.ecomedes.com/.

Weitere Informationen zu der Verwendung von OBP bei Herman Miller unter: https://www.hermanmiller.com/de_de/better-world/sustainability/ocean-bound-plastic/ 

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.