Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Côte Sauvage - Ein Aussteiger auf einem Roadtrip

"Côte Sauvage" von Tom Gapski

Ein Berliner entschließt sich in Tom Gapskis "Côte Sauvage" dazu, seinem bürgerlichen Leben den Rücken zu kehren.

Zu Beginn der 1990er Jahre: Der Beliner Max hat genug von seinem bürgerlichen Leben, packt seine Sachen und beginnt mit seinem eher klapprigen Mercedes eine vollkommen ungeplante und ziellose Reise durch Europa. Er trifft in Frankreich auf seinen alten Freund und Mentor Otto, der mit einigen Freunden eine Strandbar betreibt. Auf der Suche nach dem verlorenen Lebensgefühl der alten Studentenzeiten realisiert Max nicht, wie sehr er sich vom Leben entfernt hat. In seiner Welt aus Rausch und Depression gefangen, lässt er sich von einem Tag in den nächsten treiben und wird immer mehr zu einem emotionslosen Außenseiter - bis ihn eine Reihe tragischer Ereignisse wieder in die Realität zurückholen und er vor schweren Entscheidungen steht.

Der Protagonist des realistischen Romans "Côte Sauvage" von Tom Gapski lebt in einer Zeit der Umbrüche und Neuanfänge. Der Autor zeigt auf dramaturgisch geschickte Weise, wie sich Menschen neu orientieren und erfinden müssen. Das Buch ist wie eine Mischung aus Roadmovie und philosophischem Buch. Es ist nicht nur eine Geschichte über Verlust und Sehnsucht, sondern auch über die Kraft von Freundschaft und Liebe.

"Côte Sauvage" von Tom Gapski ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1009-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.