Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

Altstadt Optik UG (haftungsbeschränkt): Gut sehen und gesehen werden

Von der Fashion-Branche inspiriert, sind Brillen heute mehr als reine Sehhilfen. Als Must-have nicht nur für den Mode-Freak, geben Brillen dem Gesicht ein markantes Profil.

Eine schicke Brille ist kein Statussymbol für Reiche mehr: Heute kann sich jeder eine moderne Brille vom Optiker leisten. Es gibt eine große Auswahl an schönen tragbaren Modellen für die modebewusste Frau und für den eleganten Mann.

Die aktuelle Brille vom Optiker

Mit einer guten Beratung beim Optiker wird für jedes Gesicht das passende Brillenmodell gefunden. Der modischen Auswahl geht eine Sehstärken-Bestimmung am Computer des Augenoptikermeisters voraus. Das Fachgeschäft unterstützt seine Kunden dabei, ihren persönlichen Stil zu entdecken. Der Brillenkauf aus dem Optikerfachgeschäft schließt einen zuverlässigen Service mit ein. Neben dem Sehtest übernimmt der Optiker im Laufe des "Brillenlebens" alle Kleinreparaturen, die anfallen können. Als Partner bekannter Marken hat sich der Optiker starke Mitstreiter in sein Boot geholt. Es gibt eine große Auswahl von verschiedenen Brillen. Von fast nicht sichtbar, über Charakter verstärkend bis hinzu Charakter profilierend. Der moderne Optiker kombiniert verschiedene Fähigkeiten für seine Kunden: Er ist zugleich Techniker und Handwerker, Psychologe und Designer sowie Mode- und Typ-Berater in einer Person. Ob es um Brille oder Kontaktlinsen handelt, vom klassischen Einstärkenglas bis zum Gleitsichtglas und von der Entspiegelung bis zur trendigen Tönung: Die Altstadt Optik ist auf seine Beratungsleistungen bestens vorbereitet. Geht es um den Schutz der Augen im Sommer, achtet der Optiker auf sämtliche Auswahlkriterien für eine gute Sonnenbrille. Das sind der passende UV-Schutz, die richtige Blendschutzkategorie und eine hochwertige Verarbeitung.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.