Aktuelle Pressemitteilungen

Kleidung/Lifestyle

100% nachhaltig einkaufen – ein echtes Luxusproblem

Fairwear, Fairtrade und viele weitere Begriffe rund um das Thema Nachhaltigkeit werden immer häufiger in die Vermarktung von Kleidung eingebracht. Doch bleibt es auch bezahlbar?

Geht es um die Nachhaltigkeit von Unternehmen, ist momentan ein klarer Trend zu erkennen: das Recycling. Für André Riethmüller, Geschäftsführer des Modegeschäfts "Silberfischer" in Berlin, ist das ein Anfang, jedoch nutzen viele große Unternehmen Recycling lediglich als Verkaufstool und Instrument zum Greenwashing. Häufig geht es lediglich um den Umsatz, den sich die Unternehmen von Schlagworten wie Fairtrade oder Nachhaltigkeit erhoffen.

Mode-Einzelhändler, die sich für eine nachhaltige Produktion und einen fairen Vertrieb von Kleidung einsetzen, tun dies meist aus Überzeugung. Der Verkauf wird dadurch in der Regel nicht angeregt. Das Berliner Geschäft "Silberfischer" vertreibt seine Produkte auch online über die Shoppingplattform kleidoo. Inhaber Riethmüller und seine Frau haben sich ganz bewusst für kleidoo entschieden. Der Onlineshop unterstützt den Kontakt zwischen den Endkunden und den Partnergeschäften, die auf der Website präsentiert werden. "Die meisten Kunden finden es super, wenn die Produkte aus gutem Material und zu fairen Bedingungen produziert wurden. Sobald es jedoch darum geht, dass das gewünschte Stück aus diesem Grund teurer ist, kann es dazu führen, dass der Kunde sich gegen die Nachhaltigkeit und für die billigere Variante entscheidet", so Riethmüller.

Dieser Preisunterschied macht es dem Kunden nicht leicht, sich etwas Gutes zu tun und in nachhaltige Kleidung zu investieren. Besonders Kinderbekleidung ist oftmals erheblich teurer. Dabei wachsen Kinder schnell aus ihrer Kleidung heraus oder die neue Hose leidet beim Toben auf dem Spielplatz. Hinzu kommt, dass es gar nicht so leicht ist, Produkte zu finden, die aus nachhaltigem Material hergestellt wurden.

Meist sind es einzelne Geschäfte, wie das von André und Elke Riethmüller, die sich aus persönlicher Überzeugung mit ihrem Shop für Fairtrade und Fairwear einsetzen. Gerade im Internet ist es schwierig, faire bzw. nachhaltige Kleidung aufzustöbern: die großen Ketten dominieren den Online-Markt. Auf der Shoppingplattform kleidoo hat der Besucher hingegen die Möglichkeit, solche kleinen Perlen wie "Silberfischer" aus ganz Deutschland zu finden. Über 145 Geschäfte mit Persönlichkeit und echten Menschen dahinter werden auf nur einer Shoppingplattform präsentiert. Der Kunde kann dabei die Philosophie des jeweiligen Partnergeschäfts erfahren und sich bei Fragen direkt an dieses wenden. Besucht man "Silberfischer" in Berlin, wird man von Riethmüllers Team freundlich empfangen und persönlich beraten. Dieser Service erfolgt nun auch online bei kleidoo.

Die Kombination aus einer Vielfalt von Marken und kleinen, unentdeckten Perlen aus ganz Deutschland machen die Auswahl bei kleidoo einzigartig. "Silberfischer" ist nur ein Beispiel für die besondere Shopauswahl auf der Plattform. Werde zum Stadtbummler, lass das Auto stehen und schone die Umwelt. Sei es beim Essen oder bei der Kleidung: 100 Prozent nachhaltig zu agieren ist ein echtes Luxusproblem. Bei kleidoo gelingt der nachhaltige Stadtbummel ganz einfach – gleichzeitig profitiert man von der großen Vielfalt des stationären Modeeinzelhandels.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.