Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Was bedeutet EU Auto Reimport?

Wir informieren hier unabhängig über die Vor und Nachteile eines EU Auto Reimport. Sparen sie richtig Geld bei dem Kauf eines neuen Autos als EU Auto Reimport. Hier informieren.

Ein EU Auto Reimport erfolgt dann, wenn ein Neuwagen, der für den Verkauf in einem anderen europäischen Land vorgesehen war und wieder zurück nach Deutschland kommt und hier angemeldet wird. Der deutsche Autobauer wie beispielsweise Ford bietet das Fahrzeug ursprünglich auf dem spanischen Markt an, der Käufer holt das Auto mit dem Kauf nach Deutschland zurück.Bei einem EU Auto Reimport wird der Kaufpreis, dabei mittels Nettopreis und deutschen Mehrwertsteuern ermittelt. Dabei ist ein EU Auto Reimport nicht schlechter, als solche Fahrzeuge, die direkt auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Lediglich in der Ausstattung können Unterschiede bestehen.

Vorteile

Der EU Auto Reimport bringt einige Vorteile mit sich. Insbesondere der Kaufpreis liegt oftmals weitaus niedriger als im Inland. Hier können die Preise problemlos bis zu 40 % geringer sein als bei hiesigen Händlern. Die Gründe hierfür liegen bei den jeweiligen Ländern. So schlagen beispielsweise skandinavische Länder auf den Nettopreis für Fahrzeuge noch Luxussteuern von bis zu 180 % auf. Damit die Autos dennoch für Kaufwillige bezahlbar sind, liegt der Nettoreis dort oftmals deutlich unter den von deutschen Händlern. Andere Länder hingegen haben an sich eine geringe Kaufkraft, so dass der Nettopreis in diesen ebenfalls deutlich geringer ausfallen. Sofern es sich um ein EU Auto Reimport handelt sind keine Nachteile bzgl. Garantie- und Gewährleistungsansprüchen zu erwarten. In der gesamten europäischen Union sind diese bei den Vertragshändlern gültig.

Nachteile

Der größte Nachteil eines EU Auto Reimports besteht darin, dass der Verwaltungsaufwand erheblich höher ausfällt. Dieser lässt sich allerdings umgehen, indem man das Fahrzeug selber abholt und überführt. Bei dieser Vorgehensweise muss man sich jedoch selber um das Finanzamt und die verschiedenen Einführungsbestimmungen kümmern. Hierbei ist auch zu beachten, dass man peinlichst genau auf die evtl. Sicherheitsvorschriften achtet. Beauftragt man hingegen einen Reimporteur fallen die meisten eigenen Bemühungen weg. Hier sollte man sich aber im Vorfeld über die Seriosität des Händlers überzeugen und sämtliche Dokumente hundertprozentig überprüfen.

Was ist zu beachten?

Ein EU Auto Reimport ist prinzipiell einfach zu bewerkstelligen und vor allem kostengünstiger als der Kauf bei einem deutschen Händler. Allerdings gibt es bei einem EU Auto Reimport einige Dinge, die unbedingt beachtet werden sollten.
Allen voran kann man in anderen Ländern auf abweichende Regelungen und Bestimmungen treffen. Über diese sollte man sich vorher genauestens informieren, damit es zu keinerlei Komplikationen oder gar Straftaten kommt und man seine Rechte vollkommen geltend machen kann.
Zudem unterscheiden sich die Ausstattungen der Fahrzeuge oftmals landestypisch. Während in skandinavischen Ländern häufig eine spezielle Winterausstattung serienmäßig ist, zählen in südlichen Ländern öfter Klimaanlagen zur Serienausstattung. Zeitgleich können aber andere Merkmale wie z. B. ESP bei einem EU Auto Reimport nicht vorhanden sein, was in Deutschland hingegen mittlerweile zum Standard gehört. Auf dem Internetblog http://eu-auto-reimport.de erfahren Sie alles was sie zum Thema EU Auto Reimport wissen müssen. Außerdem erffahren sie, wo und wie sie sich ihr neues Auto als Reimport noch heute sichern können.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.