Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Teleskopierbar. Klappbar. Wandelbar. Das PINO CARGO: Ihr könnt einpacken!

PINO CARGO: ein schlankes und wendiges Cargo-Bike, das in seiner Freizeit ein Zweitleben als Tandem führt

Das PINO CARGO von HASE BIKES zeigt, dass es auch ohne Auto geht. Es bietet Paaren und jungen Familien außergewöhnlich gute Fahrrad-Mobilität. Allein. Zu zweit. Mit Kind.

Viele Paare und junge Familien wünschen sich ein Lastenrad. Aber so praktisch die rollenden Kisten auch sein mögen - in ihrem Nutzungsbereich sind sie stark eingeschränkt. "Das PINO CARGO ist anders", sagt Kirsten Hase, Marketingleiterin von HASE BIKES. "Es ist eine Art Universalgenie, ein komplettes Fahrrad-Mobilitätskonzept in einem Bike."
Kirsten Hase ist die erste, die einräumt, dass es nicht so ganz einfach ist, das PINO und seine vielen Einsatzmöglichkeiten auf einen Blick zu erfassen: "Es ist ein Lastenrad, aber auch ein Kindertaxi, das mit dem Kind mitwächst. Es ist wahlweise Tandem oder Solo-Rad, ebenso wie Citybike, Reiserad, und auch schon mal Reha-Mobil. Kurz: Das PINO ist wie ein ganzer Fuhrpark in nur einem Rad."

Cargo ohne Kompromisse
Ob Wocheneinkauf, Radtour oder mal eben zum Baumarkt: Das PINO CARGO ist voll ausgerüstet für den Transport unterschiedlichster Dinge. Die vordere PORTER BAG transportiert 40 kg Zuladung mit bis zu 120 Liter Stauvolumen. Mittig unten trägt das klappbare PORTER RACK Sperriges und Schweres bis zu 40 kg. Hinten auf dem Gepäckträger ist Platz für ein Kindersitz oder tief angebrachte Packtaschen. Standfest ist das Gefährt, auch mit voller Ladung, durch den extra von HASE BIKES entwickelten, geschmiedeten Zweibeinständer. Mit dem Shimano EP8 hat das PINO CARGO einen leistungsstarken E-Motor. Mit seiner Hilfe werden selbst schwere Lasten gewuppt, auch wenn die Muskeln müde oder die Steigungen steil sind.

Teleskopierbarer Rahmen
Der Rahmen des PINO ist teleskopierbar - man kann es kürzer machen, indem man es einfach zusammenschiebt. Dabei gleitet der vordere Rahmen reibungslos in den Hauptrahmen, die Räder bleiben sicher in der Spur, und die ölige Kette wird von der Rahmenschnellverstellung aufgenommen. Kirsten Hase: "Wer allein unterwegs ist, kann das PINO auch mit eingeschobenem Rahmen fahren. Der Radstand entspricht dann in etwa dem eines Citybikes. Auch Fahrverhalten und Kurvenradien sind in etwa gleich." Besonders praktisch: So verkürzt kann das PINO platzsparend in Flur oder Keller geparkt werden. Mit umgeklapptem Lenker wird es sogar so klein, dass es auf jeden gängigen Auto-Heckträger passt.

Cargo-Bike mit Tandem-Vergangenheit
Die Entwicklung des PINO ist eng mit der Familie Hase verbunden. Als es vor 30 Jahren erstmals in Serie ging, war es einfach ein außergewöhnliches Tandem. Dann wurden die Söhne von Kirsten und Marec Hase zu groß für den Kindersitz, und das Kindertretlager für den Vordersitz entstand. Seitdem ist das PINO kontinuierlich mit den Anforderungen gewachsen und immer wieder neu erfunden worden. "Viele Verbesserungen und ein Großteil des Zubehörs gehen auch auf konkrete Kundenbedürfnisse zurück", berichtet Kirsten Hase. "Vor allem im Reha-Bereich, wo Handantrieb, Gurtsysteme, Spezialpedalen und anderes Zubehör es teilweise überhaupt erst möglich machen, auf einem Bike (mit) zu fahren."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.