Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

SETA AUDIO SCT: Klangzauber auf vier Rädern - mit Werkslautsprechern

(c) SETA-Audio, Gustavsburg

Gustavsburger Firma begeistert gleichermaßen Fachwelt und Kunden mittels nachträglicher Vergütung der Lautsprecher-Membranen von "ab Werk" Audio-Anlagen in Fahrzeugen.

Wer in seinem Zuhause über eine gut klingende HiFi-Anlage gerne Musik hört, ist vom müden Klang, den die "ab-Werk" – Anlage im Auto von sich gibt, häufig enttäuscht. Da helfen zumeist auch keine Klangregler mehr, mit denen das Autoradio ausgestattet ist. Die Lieblings-CD zu hören macht im Auto einfach keinen Spaß und Musik aus dem Radio schon gar nicht. Und wenn die wichtigste Passage des aktuellen Lieblingssong dann auch mal laut gehört werden soll, gehen auch dem passioniertesten Musik-Fan die akustischen Lichter aus. Dann schon lieber Nachrichten hören – obwohl die Sprachverständlichkeit auch hier oft genug zu wünschen übrig lässt.

Ursache für den zumeist mittelmäßigen Klang ist in Großserien-Fahrzeugen der Kostendruck. Er macht auch vor den Autolautsprechern keinen Halt, die deshalb nun nicht etwa schlecht wären, aber eben auch gerade dann an ihre akustischen Grenzen stoßen, wenn die Musik zum Hörgenuss werden soll.

Kleine Magneten mit entsprechend schwachem Antrieb und hauchdünne Papiermembranen, die bei lauterer Musik zu "flattern" beginnen –der Fachmann spricht von auftretenden Partialschwingungen- beerdigen dann das Klangerlebnis im Auto, bevor der Spaßfaktor sich breit machen kann.
Glücklicherweise aber gibt es das SCT- (Solid Cone Technology) Verfahren, das nun auch für die Vergütung von Werks-Lautsprechern im Auto zur Verfügung steht und Abhilfe schaffen kann.

SETA-Audio - im anspruchsvollen HighEnd Markt längst kein Unbekannter mehr- verwendet für seine exzellent klingenden Heimlautsprecher die über viele Jahre selbst entwickelte und patentierte SCT Technik. Hierbei handelt es sich um eine intelligente Versteifungsmaßnahme, die auf die Lautsprechermembran wirkt und den Lautsprecher nicht bedämpft. SCT sorgt dafür, dass der Lautsprecher genau das macht, was er tun soll. Nämlich durch ein einwandfreies Ein- und Ausschwingverhalten kolbenartig den hohen und –vor allem – tiefen Musikimpulsen linear zu folgen, um den Hörgenuss im Auto nachhaltig zu steigern.

Mit SCT bietet SETA Audio eine Lösung an, die auf nahezu jeden Lautsprecher anwendbar ist und die Klangprobleme behebt, wobei -bis auf den Ein- und Ausbau der Lautsprecher- keinerlei Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen und nicht einmal Kabel durchtrennt werden müssen.

Für die SCT- Klangoptimierung kann alles an seinem Platz belassen werden. Die Technik ist Leasing-kompatibel und kann insofern selbst bei Neufahrzeugen Anwendung finden. Das Verfahren ist für fast alle Fahrzeuge und Arten von (Konus-)Lautsprechern geeignet und erfordert keinerlei Eingriffe in Fahrzeugelektronik- oder Mechanik.

Fachjournalisten der "Car & HiFi", dem internationalen Insidermagazin für HiFi-im Auto beschreiben das SCT-Klangtuning in der aktuellen Ausgabe als "Klangzauberei" (Car&Hfi 4/2015)

Die Kosten für die Klangoptimierung richten sich nach Anzahl sowie Größe der Lautsprecher und beginnen ab 240,- €uro zzgl. Montagearbeiten. Wer handwerklich etwas geschickt ist, nimmt den Einbau der modifizierten Lautsprecher auch gerne selbst vor.

Das Klangtuning kann -nach vorheriger Terminabstimmung- aber auch direkt bei SETA Audio am Firmensitz in Gustavsburg bei Mainz durchgeführt werden. Hier freut man sich immer häufiger, wenn begeisterte Kunden das Firmengelände mit einem Strahlen auf dem Gesicht verlassen – meist mit der gerade eingelegten Lieblings-CD- im Laufwerk....

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.