Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

SafetyPen erleichtert Rettung von Personen aus Fahrzeugen

Der SafetyPen wird einfach auf die Scheibe aufgesetzt, mit der anderen Hand wird dann die Zugfeder herausgezogen und losgelassen.

Mit dem SafetyPen gibt es jetzt ein sehr handliches Hilfsmittel, mit dem Rettungskräfte die Seitenscheiben von Autos einfach und sicher zertrümmern können, ohne die Insassen zu gefährden.

Dass die Fahrgastzellen von Autos immer sicherer werden, hat auch eine Kehrseite: Bei einem Unfall oder Defekt kann man die Insassen umso schwerer daraus befreien. Mit dem SafetyPen gibt es jetzt ein sehr handliches Hilfsmittel, mit dem Rettungskräfte die Seitenscheiben von Autos einfach und sicher zertrümmern können, ohne die Insassen zu gefährden. Selbst moderne Scheiben mit einer Dicke von bis zu zehn Millimetern meistert der SafetyPen mühelos.

Es ist nur ein kurzer Moment bei der Bergung verletzter Personen aus einem Unfallauto, der aber über das Gelingen der gesamten Aktion entscheiden kann: Wie verschafft man sich Zugang zu einem Fahrzeug, dessen Türen sich nicht mehr öffnen lassen? Einerseits geht es um Sekunden, andererseits könnten beim Einsatz von schwerem Gerät die Insassen (zusätzlich) verletzt werden. Die Antwort gibt nun ein neu entwickeltes Hilfsmittel für Rettungskräfte: der SafetyPen.
Dieser wird einfach mir einer Hand mit der Spitze aus gehärtetem Stahl auf die Scheibe aufgesetzt, mit der anderen Hand wird die Zugfeder am Ende herausgezogen und losgelassen. Schon zerspringt die Scheibe, ohne die Insassen zu gefährden. Auch ohne die Feder kann der SafetyPen eingesetzt werden, indem man ihn als Schlagwerkzeug benutzt. In beiden Fällen können die Seitenscheiben von Autos bis zu einer Dicke von 10 mm zerstört werden. Für Windschutzscheiben eignet sich der SafetyPen indes nicht, weil diese aus Verbundglas bestehen.

Kompakt und leicht im Holster verstaut

Außerdem ist der SafetyPen mit einem Messer ausgestattet, mit dem Sicherheitsgurte zerschnitten werden können. Um eine Verletzungsgefahr auszuschließen, ist das Messer geschickt hinter einer Lasche verborgen, die überdies für eine sichere Führung beim Schnitt sorgt. Insgesamt ist der SafetyPen sehr kompakt und solide gebaut. Mit nur 65 Gramm Gewicht und seinen Abmessungen von 113 x 32 mm findet er leicht in jedem Holster Platz. Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Griffband kann man den SafetyPen am Handgelenk fixieren.
Für die Befestigung in Fahrzeugen ist ebenfalls eine Halterung enthalten, sodass der SafetyPen mit einem Handgriff einsatzbereit ist. Diese Halterung eignet sich vor allem für Privatpersonen, die den SafetyPen zu ihrer eigenen Sicherheit mitführen möchten, um auch ohne Rettungskräfte im Notfall aus dem Auto zu kommen. Der SafetyPen ist in Deutschland ab sofort bei Dönges, dem renommierten Systemlieferanten für die Feuerwehr, erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 16,95 Euro pro Stück (inkl. MwSt.).

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.