Aktuelle Pressemitteilungen

KFZ/Verkehr

Pannenlos statt planlos: Der Sommercheck für das Auto sorgt für sicheres Reisen

Fahrzeug-Check, Kath Gruppe.

Die Experten der Kath Gruppe raten gerade zur Ferienzeit zur Fahrzeugüberprüfung, bevor das Auto für eine weitere Reise eingesetzt wird.

Ein Fahrzeugcheck sollte regelmäßig durchgeführt werden - im Sommer und im Winter. Vor größeren Reisen empfehlen die führenden Automobilclubs und Werkstätten ebenfalls das Fahrzeug von einem Fachbetrieb prüfen zu lassen: "Das gilt nicht nur für ältere Fahrzeuge. Hier ist ein Besuch in der Werkstatt eigentlich obligatorisch. Tatsächlich sind es oft Kleinigkeiten, die zu Ausfällen und zu größeren Schäden führen können. Oder im schlimmsten Fall sogar Unfälle verursachen. Dabei ist ein solcher Sommer-Check weder zeitaufwändig noch mit hohen Kosten verbunden. Ganz im Gegenteil", so Tom Ansheim, Serviceleiter bei der Kath Gruppe.
Bei den Fahrzeug-Checks wird unter anderem die Bremsanlage am Prüfstand, der Zustand der Batterie, Flüssigkeitsstände, Zustand der Reifen und des Fahrwerks, Diagnose der Bordelektronik, Funktion der Beleuchtung und der Zustand des Keilriemens überprüft.
Tom Ansheim ergänzt: "Bei den Urlaubsfahrten ist das Fahrzeug in der Regel einer deutlich höheren Belastung ausgesetzt als im Alltag. Längere Strecken und Laufzeiten sowie eine extreme Zuladung können zahlreiche Probleme verursachen. Damit steigt das Ausfallrisiko durch Verschleiß oder Defekte."

Frühzeitig festgestellte Mängel verhindern in den meisten Fällen kostspielige Reparaturen oder Defekte. In allen Standorten der Kath Gruppe in Schleswig-Holstein und Hamburg ist die Durchführung des Urlaubschecks für die Marken Volkswagen, Seat und Skoda während der Öffnungszeiten jederzeit möglich.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.